IQNA

Antony Blinken:
23:24 - January 21, 2021
Nachrichten-ID: 3003718
Teheran (IQNA) - Antony Blinken, der im Kabinett des gewählten Präsidenten Joe Biden als Kandidat für das Amt des Außenministers nominiert worden ist, kündigte an, dass die neue US-Regierung Jerusalem als Hauptstadt Israels betrachte und ihre Botschaft in dieser Stadt belassen werde.

Laut „RT Arabic“ hat Antony Blinken, der von dem neuen US-Präsidenten Joe Biden benannte Kandidat für das Amt des Außenministers, am Dienstag, dem 19. Januar 2021, bei seiner Anhörung vor dem US-Senat die Frage, ob die US-Botschaft während der Amtszeit von Joe Biden im besetzten Ostjerusalem bestehen bleibt, bejahend beantwortet. 

Senator Jim Risch hatte ihn bei der Anhörung im Justizausschuss des US-Senats gefragt: „Stimmen Sie zu, dass Jerusalem die Hauptstadt Israels bleibt und setzen Sie sich dafür ein, dass die US-Botschaft in Jerusalem bestehen bleibt?“ Und Blinken sagte zweimal: „Ja!“

Er fügte dann hinzu: „Die Lösung des Konflikts zwischen Israelis und Palästinensern stellt eine große Herausforderung dar, und es scheint schwierig zu sein, auf dem Weg zur Lösung dieses Problems in naher Zukunft voranzukommen.“

Der ehemalige US-Präsident Donald Trump hatte im Mai 2018 angekündigt, dass die US-Regierung Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkennen würde. Er verlegte anschließend die US-Botschaft von Tel Aviv nach dem besetzten Ostjerusalem.

Diese Entscheidung wurde erstmals in den 1990er Jahren vom US-Kongress gebilligt, aber von früheren US-Regierungen nicht in die Tat umgesetzt.

 

3948792

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: