IQNA

0:43 - March 06, 2021
Nachrichten-ID: 3003879
Teheran (IQNA)- Viele Palästinenser im besetzten Westjordanland und in Ostjerusalem sind dem Aufruf zu " Großer Morgendämmerung " gefolgt. Sie haben am Freitag das Morgengebet in der Al-Aqsa-Moschee verrichtet.

Laut dem Palästinensischen Informationszentrum folgten zahlreiche Palästinenser am Freitag, 5. März 2021, dem Aufruf von Fatah und Hamas zu der " Großen Morgendämmerung ". Sie nahmen am Morgengebet in der Al-Aqsa-Moschee teil.

Letztes Jahr wurde in Palästina eine Kampagne ins Leben gerufen. Die Kampagne trägt den Titel „Große Morgendämmerung“. Um eine „Judaisierung“ muslimischer Stätten zu verhindern, haben Fatah und Hamas zum frühmorgendlichen Massengebet aufgerufen. Im Zentrum der Kampagne stehen Jerusalem und Hebron.

Palästinenser sollen in Massen an diesen Fadschr-Gebeten teilnehmen, vor allem in der Al-Aqsa-Moschee auf dem Jerusalemer Tempelberg und in der Ibrahimi-Moschee in Hebron (in der Stadt Al-Khalil).

Die Hamas hatte die Palästinenser aufgerufen, in der Al-Aqsa-Moschee an den Morgengebeten teilzunehmen.

 

3957673

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: