IQNA

21:33 - April 09, 2021
Nachrichten-ID: 3004011
Teheran (IQNA)- Ein Kairoer Gericht befand Mahmoud Ezzat, Anführer der Muslimbruderschaft, für schuldig.

Ein ägyptisches Gericht hat den obersten Anführer der Muslimbruderschaft, Mahmoud Ezzat, zu lebenslanger Haft verurteilt. Das Strafgericht in Kairo habe den 76-Jährigen am Donnerstag schuldig befunden, zu Morden angestachelt und Waffen für Auseinandersetzungen im Jahr 2013 außerhalb der Zentrale der Muslimbruderschaft geliefert zu haben, hieß es aus Justizkreisen.

Ezzat war jahrelang untergetaucht, bevor er im vergangenen August in Kairo festgenommen wurde. Bereits im Jahr 2015 war er in Abwesenheit zu lebenslanger Haft und auch zum Tod verurteilt worden.

 

derstandard.de

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: