IQNA

11:43 - May 09, 2021
Nachrichten-ID: 3004192
Teheran (IQNA)- Als Zeichen der Solidarität mit den Bewohnern der besetzten Stadt al-Quds (Jerusalem) haben palästinensische Jugendgruppen in Gaza Brandballons Richtung Israel fliegen lassen.

Laut Russia Al-Yaum haben palästinensische Jugendgruppen in Gaza auf die Angriffe der zionistischen Streitkräfte auf palästinensische Gläubige in der Al-Aqsa-Moschee reagiert.

Am Samstag haben Palästinenser Dutzende Brandballons aus dem Gazastreifen in Richtung Israel fliegen lassen. Dadurch haben sie ein Zeichen der Solidarität mit den Bewohnern der besetzten Stadt al-Quds (Jerusalem) gesetzt.

 

Die Lage im Westjordanland und im Ostteil Jerusalems ist seit Beginn des Fastenmonats Ramadan angespannt. Viele Palästinenser sind wütend, weil die israelische Polizei Bereiche der Altstadt abgesperrt hat, um Versammlungen zu verhindern. Die Polizei setzte Gummigeschosse, Tränengas und Blendgranaten gegen Palästinenser ein. Dutzende Palästinenser wurde verletzt.

Außerdem drohen einigen palästinensischen Familien Wohnungsräumungen durch israelische Behörden, was die Spannungen zusätzlich verschärft.

 

3970084

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: