IQNA

20:23 - December 03, 2021
Nachrichten-ID: 3005143
Weil der Informationsminister George Kordahi die saudische Intervention in Jemen kritisierte, geriet Libanon in einen Streit mit Riad. Nun ist der Minister zurückgetreten.

Nach einer wochenlangen diplomatischen Krise mit Saudi-Arabien und zunehmendem Druck hat der libanesische Informationsminister George Kurdahi seinen Rücktritt erklärt.

Er habe die Entscheidung getroffen, weil das Land wichtiger sei als er, erklärte der christliche Politiker am Freitag.

Kurdahi, ein früherer Quiz-Master, stand in der Kritik, weil er vor Amtsantritt den Kampf der jemenitischen Huthi-Rebellen gegen Saudi-Arabien gerechtfertigt hatte. Als diese Äusserungen bekannt wurden, riefen Saudi-Arabien und andere Golfstaaten ihre Botschafter zurück. Riad stoppte zudem alle Exporte aus dem Libanon.

„Ich werde nicht akzeptieren, dass ich als Grund benutzt werde, dem Libanon und unseren libanesischen Brüdern in Saudi-Arabien und anderen Golfstaaten zu schaden“, sagte Kordahi am Freitag auf einer Pressekonferenz.

„Die Interessen meines Landes und meiner Leute und Unterstützer stehen über meinem persönlichen Interesse. Der Libanon ist wichtiger als George Kordahi, und die libanesischen Interessen sind wichtiger als eine ministerielle Rolle", sagte er weiter.

 

swissinfo / hierneuigkeit

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: