IQNA

Jordanien
23:49 - December 03, 2021
Nachrichten-ID: 3005144
Teheran (IQNA)- In der jordanischen Stadt Irbid fand ein Workshop unter dem Titel „Die Rolle der Koranzentren bei Prävention von Gewalt und Rechtsextremismus“ statt.

Ein Workshop zum Thema „die Rolle der Koranzentren bei Prävention von Gewalt und Extremismus“ fand in der jordanischen Stadt Irbid statt.

Laut „Kenanah News“ sagte Hatam Sahimat, der Veranstalter des Workshops: „Der Koran reinigt die Seele des Menschen und schützt den Menschen vor dem unpassenden Benehmen.“

Er betonte die Notwendigkeit, den Koran zu lesen, gleichzeitig über die Koranverse nachzudenken und Gebote des Koran zu praktizieren. Dann sagte er: „Das göttliche Wort ist das Gesetz des Lebens.“

Hatam Sahimat fügte hinzu: „Der Koran ist gegen jede Gewalt und ruft die Menschen zur Ruhe und Sicherheit auf, um eine zusammenhaltende Gesellschaft  zu gestalten.“

Danach wies er auf die Rolle der Koranzentren im Kampf gegen Extremismus hin. Diesbezüglich sagte er:  „Koranzentren sind auch ein sicherer Ort, um Jugendliche zu bilden und zu fördern und ihre religiösen Gefühle zu stärken.“

Zum Schluss fand  eine Frage-und-Antwort-Runde statt.

 

4017740

Stichworte: Workshop ، Extremismus ، Gewalt ، Heiliger Koran
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: