IQNA

Propaganda des Werte-Westens auf Hochtouren für Ukraine

16:43 - March 04, 2022
Nachrichten-ID: 3005650
In der DDR gab es zwei Regeln, die jedem Bürger geläufig waren: 1. Die Partei hat immer recht. Und 2. Sollte die Partei einmal nicht recht haben, tritt automatisch Regel 1 in Kraft. Den Begriff Partei kann man getrost durch den modernen Begriff „Werte-Westen“ ersetzen und man wird verstehen, was aktuell passiert.

Ein Beitrag von Yavuz Özoguz

Allen Kritikern dieses Textes, die meinen, dass hier nur die Propaganda des eigenen Lagers aufgezeigt und die Propaganda des „Feindlagers“ verschwiegen wird, sei gesagt: Über die Propaganda Russlands kann man mehr als genug in den Leitmedien nachlesen und es ist der „Werte-Westen“ der schamlos die Wahrheit für sich in Anspruch nimmt auf Basis einer angeblich höheren Moralität. Doch die eingebetteten, gleichgeschalteten Presstituierten des Werte-Westen unterschlagen systematisch nachprüfbare Wahrheiten oder verdrehen sie sogar derart, dass das Gegenteil von dem herauskommt, was wahr ist. Uneingeschränkt werden die Propaganda-Vorgaben des „Führers“ des Werte-Westens [1] nachgeplappert.

Beispiel 1: Das ZDF stellt stellvertretend für alle deutschen Medien fest: „Die Welt stellt sich gegen Putin - UN-Vollversammlung verurteilt Russlands Krieg“ [2]. Hintergrund ist die gestrige Abstimmung in der UN-Vollversammlung, in der 141 der 193 Mitgliedstaaten den Einmarsch Russlands verurteilt haben. Das Problem dabei ist, zählt man die Einwohnerzahlen der Mitglieder zusammen, so kommt erheblich weniger als die Hälfte der Weltbevölkerung zusammen. Die absolute Mehrheit der Weltbevölkerung hat nicht für die Resolution gestimmt! Das verwirrende Stimmverhältnis kommt deshalb zustande, weil China und Luxemburg gleichermaßen jeweils über eine Stimme verfügen. Die Behauptung also „Die Welt stellt sich gegen Putin“ ist schlichtweg falsch.

Beispiel 2: Die FAZ stellt stellvertretend für alle deutsche Medien fest: „Putins Blitzkrieg ist gescheitert.“ [3] Hintergrund dieser Behauptung ist die Tatsache, dass der Einmarsch nunmehr über eine Woche dauert. Das Problem bei dieser Aussage ist, dass kein einziger Russe jemals behauptet hat, einen Blitzkrieg zu führen. Keine einzige russische Stelle war auf einen Blitzkrieg eingestellt. Vielmehr deutet vieles darauf hin, dass Russland von vornherein von einem sehr lange andauernden Vorhaben ausgegangen ist. Es war vielmehr die New York Times, die behauptet hat, Russland könnte einen Blitzkrieg führen, Wochen vor dem Einmarsch [4], so dass jetzt alle behaupten, jener Blitzkrieg wäre gescheitert.

Beispiel 3: Das Flaggschiff des Niedergangs eines einstmals Dichter- und Denkervolkes namens Bild-Zeitung gibt die Worte des „Führers“ des Wertewestens wieder, der an die Oligarchen Russlands gerichtet sagt: „Wir schließen uns unseren europäischen Partnern an und holen uns eure Yachten, eure Luxus-Apartments und eure Privatjets. Wir holen uns euren illegalen Reichtum.“ [5] So erfreulich jene Aussage für jeden betrunkenen Stammtisch klingen mag, so ist sie doch ein Offenbarungseid eines jeden halbwegs existierenden Rechtsstaates. Denn entweder ist der Reichtum jener Oligarchen illegal, dann kann er auch ohne Krieg in der Ukraine eingezogen werden, oder er ist legal, dann ändert der Krieg nichts daran. Es ist aber der reichste ukrainische Oligarch Ihor Kolomojskyj, der das rechtsradikale Asow Regiment der Ukraine finanziert hat. Die haben lange vor dem Einmarsch der Russen systematisch Russen im Osten der Ukraine massakriert. Einer der reichsten Oligarchen Russland hingegen, namens Roman Abramowitsch, besitzt zudem die israelische Staatsbürgerschaft. Will Biden – und die Bildzeitung – ihn wirklich enteignen? Ein weiterer Superoligarch Russlands heißt Michail Maratowitsch Fridman, auch er besitzt die israelische Staatsbürgerschaft. Ähnliches gilt für Wiktor Felixowitsch Wekselberg. Sie alle gehören zu den 20reichsten Russen.

Beispiel 4: Im Werte-Westen wird der Eindruck erweckt, dass die Vertreter der Wahrheit derart überlegen sind, dass sie problemlos auch die Propaganda des Gegners ertragen könnten. Zensur findet nur bei Diktatoren und Menschenrechtsfeinden statt. Doch im Ukrainekrieg ist es anders. Es waren die Europäer, die jeweils zuerst die russischen Medien verboten und ausgeschlossen haben. Selbst in den USA sind die russischen Medien nach wie vor zugelassen. Russland hat schlimmstenfalls nur reagiert und Gegenmaßnahmen ergriffen, aber von sich aus keine westlichen Medien verboten. Einzelne eigene Stimmen, die im Vorfeld gegen ein Verbot von RT und Sputnik gemahnt haben [7], blieben ungehört.

Beispiel 5: Bischof Overbeck spricht stellvertretend für alle deutschen Leitmedien, Politiker und Kirchen: „Angriffskrieg dieser Art ist ethisch unvertretbar“ [8]. Das ist ein wirklich interessanter Satz, denn offensichtlich gibt es Angriffskriege, die ethisch vertretbar sind. Dazu gehört sicherlich unter anderem der Angriffskrieg der USA gegen Syrien ohne Mandat der UN. Die USA halten heute noch teile Syriens gegen das Völkerrecht besetzt und plündern die Ölvorkommen, ohne dass es dagegen einen Aufschrei in der westlichen Welt gibt. Israel hält gegen jegliches Völkerrecht nach wie vor die Golan-Höhen besetzt und hat diese sogar annektiert, ohne dass es irgendwelche Konsequenzen zu befürchten hat, die Besetzung des Westjordanlandes ganz zu schweigen. Angriffskriege des Werte-Westens, Besatzung, Siedlungsbau, Plünderung der Ressourcen gelten allesamt als ethisch vertretbar, aber Russlands Einmarsch ist ein derartiges Verbrechen, dass Maßnahmen ergriffen worden sind, die zuvor nur der Iran ertragen musste. Der aber hat noch nie irgendein Land angegriffen.

Dieser Krieg wird die Welt verändern. Die Corona-Krise, die sich mit einem Schlag in Luft aufgelöst hat und der medial verschwiegene Rückzug der Politiker, die zuvor rechtswidrig die Grundrechte der Bevölkerung geknebelt haben, hat dazu geführt, dass es sehr viele Menschen im Werte-Westen gibt, die der eigenen Regierung nicht mehr glauben. Die Ukraine-Krise soll jene „Querdenker“ wieder auf Linie bringen. Dafür wird man möglicherweise sogar bereits sein ihren Widerstand gegen die Impfflicht hinzunehmen. Hauptsache, sie reihen sich wieder in den Werte-Westen ein und zweifeln nicht an einer Politik, die letztendlich im Werte-Westen genau so verbrecherisch ist, wie im Osten. Vor Antritt der aktuellen Grünenspitze in die Regierung haben mehrere kluge Stimmen davor gemahnt, dass genau jene Grünen Deutschland in einen Krieg führen werden. Es war nicht die Weltlage, die darauf hinwies, sondern das Ego dieser Politiker. Jetzt ist genau das eingetroffen. Die Grünen haben diesen Krieg sicher nicht begonnen. Aber sie haben etwas beschlossen, was mit einer CDU-Regierung nicht so problemlos möglich gewesen wäre: Waffenlieferungen an eine Kriegspartie, Aufgabe jeglicher Neutralität, Unterstützung von Nazis und Antisemiten und das Hervorzaubern von Milliardenbeträgen für die Rüstungsindustrie. Derweil wissen viele Tafeln in Deutschland nicht, wie sie sich weiter finanzieren sollen.

Die DDR ist an seinen eigenen Widersprüchen zugrunde gegangen. Zu den Konstanten der Menschheitsgeschichte scheint zu gehören, dass man aus der Geschichte nicht zu lernen in der Lage ist. Russlands Einmarsch in der Ukraine war Unrecht. Russland hat jenes Unrecht als das kleinere Übel für sich selbst betrachtet und muss jetzt die Konsequenzen tragen. Aber Deutschlands aktuelle Rolle, für Russland jegliche Exit-Strategie zu verhindern und auf die totale Kapitulation Russlands zu setzen, wird historisch betrachtet das größere Verbrechen sein, wenn es zu Konsequenzen führen wird, die niemand wünschen kann, nicht einmal die amtierenden Kriegstreiber in der deutschen Regierung. Doch jedes Volk erhält die Regierung, die es verdient.

[1] Der „Führer“ des Westens verwechselt Ukrainer mit Iranern – kein Zufall!
[2] https://www.zdf.de/nachrichten/politik/u...-krieg-102.html
[3] https://www.faz.net/aktuell/politik/wie-...t-17838646.html
[4] https://www.berliner-zeitung.de/welt-nat...ehren-li.210306
[5] https://www.bild.de/unterhaltung/leute/l...32752.bild.html
[6] Für wen kämpft der Westen eigentlich in der Ukraine? - ne ponimayu
[7] https://www.cicero.de/kultur/russische-s...-sputnik-verbot
[8] https://www.bistum-essen.de/pressemenue/...ch-unvertretbar

 

muslim-markt-forum.de

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
captcha