IQNA

Prediger der Al-Aqsa-Moschee warnt vor der Zerstörung dieser Moschee

11:09 - June 28, 2022
Nachrichten-ID: 3006386
Teheran (IQNA)- Sheikh Ikrima Sabri, Prediger der Al-Aqsa-Moschee warnte im Stillen vor dem Monopol des zionistischen Regimes auf die Al-Aqsa-Moschee und der Umsetzung seiner Verschwörungen gegen die erste muslimische Qibla.

Laut IQNA unter Berufung auf das Palestine Information Center gab Sheikh Ikrima Sabri, Prediger der Al-Aqsa-Moschee eine Erklärung ab, in der es heißt: Die Besatzer haben jetzt die Al-Aqsa-Moschee monopolisiert und führen stillschweigend ihre Verschwörungen gegen diesen heiligen Ort der Muslime durch.

Er forderte eine strenge Überwachung der Geschehnisse in der Heiligen Moschee und betonte die Notwendigkeit, gegenüber den Verschwörungen der Besatzer wachsam zu bleiben.

Viele Experten warnten vor ernsthaften Drohungen gegen die Al-Aqsa-Moschee. Diese Bedrohungen sind das Ergebnis der ständigen Erkundungen der zionistischen Besatzer. Analysten sagen, dass der Zweck der Ausgrabungen ist den Muslimen eine neue Situation aufzuzwingen und zu versuchen, das historische Erbe der Muslime zu zerstören.

Die Hamas hatte zuvor davor gewarnt, dass die laufenden Ausgrabungen des zionistischen Besatzungsregimes in der Nähe der Al-Baraq-Mauer und der Umayyaden-Paläste eine direkte Bedrohung für die Fundamente und Mauern der Al-Aqsa-Moschee darstellen.

Laut Hamas sind diese Ausgrabungen ein Versuch, die Merkmale der islamischen und historischen Stadt Quds zu zerstören. Die Bewegung warnte die Besatzer davor, die Suchaktion fortzusetzen und machte das zionistische Regime für die Folgen dieser Verletzungen verantwortlich.

Andererseits forderten auch die Arabische Liga, die Organisation für Islamische Zusammenarbeit und Jordanien sofortiges Handeln, um diese Kolonialpläne zu stoppen und um Jerusalem und die Al-Aqsa-Moschee, die erste Qibla der Muslime zu schützen.

 

4066825

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
captcha