IQNA

Warum ist die arabische Sprache beim Beten wichtig?

14:51 - October 03, 2022
Nachrichten-ID: 3006962
Teheran (IQNA)- Wenn Gott zu seinen Propheten sprechen will, übermittelt er seine Worte durch die Sprache dieses Propheten durch den Engel der Offenbarung (Gabriel) und diese Worte werden durch diesen Engel mit Gottes Erlaubnis aus der Sprache der Welt in die Sprache der materiellen Welt übersetzt und wird damit zu einem himmlischen Buch damit Anhänger dieses Propheten Gottes Anweisungen verstehen und folgen können.

Himmlische Religionen wie das Judentum und Christus haben himmlische Bücher wie die Thora und die Bibel und um schnell mit dem Volk Israel und den Anhängern Christi zu kommunizieren sprach Gott in der Sprache dieser Völker, d.h. Hebräisch und Syrisch in zwei unterschiedliche Zeitspannen bis zur Erteilung der Anweisungen Gottes zu empfangen und ihm zu gehorchen ohne dies von einer fremden Sprache in die eigene Sprache übersetzen zu müssen.

Selbst heute noch können dieselben Anhänger des Judentums und Christi, wenn sie zum Islam konvertieren wollen die fünf Gebete des Islam nicht in einer anderen Sprache als Arabisch verrichten, weil der Islam die letzte himmlische Religion ist und den Gottesdienststil früherer Religionen abschafft. Sie sollten die Form ihrer bisherigen Anbetung ändern und daraus eine Anbetung im Rahmen der Religion des Propheten machen.

Nun gilt dieser Fall auch für andere ethnische Gruppen und Nationen, die nicht-arabische Sprachen haben und sie sollten der Tradition des Heiligen Propheten (Friede sei mit ihm) als den verehrten Gesandten Gottes und als bestes Beispiel nehmen und Gott auf eben diese gleiche Weise anbeten!

Für die Bedeutung der arabischen Sprache reicht es aus, dass der allmächtige Gott im Koran sagt: „Wahrlich! Wir haben es als arabischen Koran offenbart damit du darüber nachdenken kannst“ (Jusuf, 2). An der Oberfläche dieses Verses und seiner Übersetzung scheint es, dass Gott sich auf die arabische Sprache des Korans bezieht, während dieses Verständnis doch sehr offensichtlich und trivial erscheint, weil es eine tiefere Bedeutung dafür gibt und mit anderen Worten will Gott um es dem Volk verständlich zu machen, dass das Niveau seiner Worte und Rede auf das niedrigere Niveau seiner Diener senkte, damit sie darüber nachdenken konnten.

Aber sind die Sprachen in den heiligen Büchern kein Beweis für Überlegenheit der Nationen oder der Sprache selbst und die Völker der Propheten der himmlischen Religionen, sondern es ist ein Kommunikationsmittel zwischen Himmel und Erde das zu verschiedenen Zeiten existierte damit die Propheten die Offenbarungsbotschaften empfangen konnten und ohne Änderung der Worte konnten sie sie diese ihrem Volk übermitteln und ihre Anhänger anweisen.

  • Entnommen aus der Notiz von Seyyed Mahmoud Javadi

IQNA

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
captcha