IQNA

Ägypter verärgert über Entheiligung des Korans durch einen jungen Mann

0:18 - December 09, 2022
Nachrichten-ID: 3007361
TEHERAN (IQNA) – Ein Video, auf dem gezeigt wird, wie ein junger Mann den Koran entheiligt, war über das soziale Netzwerk TikTok verbreitet worden und erregte unter Muslimen Ärger.

Die Webseite Cairo24 berichtete, dass das Video einen Mann, der ein Ausländer wäre, zeige, der zu der Rezitation eines Verses aus dem Koran  gemischt mit einem westlichen Poplied tanze.

Bei dem Vers, der für das Video verwendet worden war, handelt es sich um Vers 109 der Sure Al-Baqara: „Viele von den Leuten des Buches möchten gerne euch, nachdem ihr gläubig geworden seid, wieder zu Ungläubigen machen, da sie von sich aus Neid empfinden, nachdem ihnen die Wahrheit deutlich wurde. So verzeiht und seid nachsichtig, bis Gott mit seinem Befehl eintrifft. Gott hat Macht zu allen Dingen.“

Nachdem das Video über TikTok verbreitet worden war, hatten Hunderte an Nutzern den Mann imitiert, wobei sie ihren Gesang, zu dem sie getanzt hatten, gefilmt und online verbreitet hatten.

Dies hatte Muslime vor allem in Ägypten verärgert, aber Mahmoud Muhanna, ein Mitglied des Gelehrtenausschusses von Al-Azhar, rief die Anhänger des Islams dazu auf, keine Rache auszuüben.

Indem er sich auf Sure Al-Hidschr, Vers 9 „Wir selbst haben den Koran enthüllt und Wir sind seine Beschützer“ bezog, sagte er, dass Gott das Heilige Buch beschütze, und es sei nicht nötig, sich zu rächen.

Er fügte hinzu, dass der Heilige Prophet (Friede sei mit ihm) die Muslime dazu aufgerufen habe, die heiligen Bücher anderer Religionen zu respektieren und es zu vermeiden, andere Religionen zu verachten.

Der Gelehrte von Al-Azhar sagte, dass sie dafür andere Glaubensrichtungen respektierten, selbst wenn diese sie nicht respektierten.

Muhanna bemerkte auch, dass der Islam viele Feinde habe, aber diese könnten der Religion niemals Schaden zufügen.

Er betonte, dass es für Muslime notwendig sei, sich weiterhin an die Lehren der Religion und des Heiligen Propheten zu halten sowie einer Beleidigung nicht mit einer Beleidigung zu entgegenen.

 

3481546

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
captcha