IQNA

Wiederaufnahme der Angriffe des zionistischen Regimes auf Gaza nach Ende des Waffenstillstands

23:00 - December 02, 2023
Nachrichten-ID: 3009492
Gaza (IQNA)- Mit dem Ende des humanitären Waffenstillstands im Gazastreifen begann die Armee des zionistischen Besatzungsregimes heute Morgen wieder dieses Gebiet aus der Luft und vom Boden aus zu bombardieren. Infolge dieser Angriffe wurden mehrere Palästinenser gemartert und verletzt.

Laut IQNA unter Berufung auf Al Jazeera endete der sieben Tage dauernde humanitäre Waffenstillstand im Gazastreifen am Freitag um 7 Uhr Ortszeit.

Das Gaza State Media Office gab bekannt, dass die Besatzungsflugzeuge Angriffe auf den Süden des Gazastreifens verübten. Außerdem berichteten lokale Quellen, dass die Besatzer die Gebiete von Sheikh Rezwan und den Norden von Gaza-Stadt angriffen.

Die zionistische Armee kündigte offiziell die Wiederaufnahme der Kämpfe mit der Hamas im Gazastreifen an. Avikhay Adrei, der Sprecher der Armee des zionistischen Regimes, behauptete: Die Hamas habe gegen die Vereinbarung verstoßen und Kugeln auf Israel abgefeuert.

Er sagte: Die israelische Armee kündigte die Wiederaufnahme des Feuers im Kampf mit der Hamas an.

Adrei fügte hinzu: Die Nachverfolgung der Aktivierung der Warnsirenen im Kibbuz Havlit ergab, dass mehrere Mörsergranaten aus dem Gazastreifen auf Israel abgefeuert wurden, die jedoch abgefangen wurden.

Der Reporter von Russia Alljaum gab außerdem bekannt, dass israelische Lenkflugzeuge in den Himmel von Khan Yunis und Rafah zurückkehrten.

Außerdem bombardierte die israelische Artillerie Freutag Morgen, am Ende des siebten Tages der vorübergehenden humanitären Hilfe, die Häuser der Bürger im Westen von Gaza-Stadt und die Besatzungstruppen zielten mit schweren Maschinengewehren auf mehrere Stadtteile.

Der humanitäre Waffenstillstand im Gazastreifen trat nach der seit dem 7. Oktober andauernden Aggression des zionistischen Regimes am Freitag, dem 1. Dezember um sieben Uhr morgens für einen Zeitraum von vier Tagen in Kraft und wurde um weitere drei Tage verlängert Tage.

Während der siebentägigen Waffenruhe ließen die Besatzungsbehörden 63 weibliche Gefangene und 147 Kinder frei, von denen die meisten während der Aggression der Besatzung gegen die Bevölkerung von Gaza seit dem 7. Oktober festgenommen wurden.

Andererseits verhafteten die israelischen Besatzungstruppen laut dem Bericht der Kommission für Gefangenen- und Ex-Gefangenen-Angelegenheiten und des Palästinensischen Gefangenenclubs während der sieben Tage des Waffenstillstands mehr als 260 Bürger im Westjordanland, einschließlich des besetzten Jerusalems .

 

4185109

captcha