IQNA

Antrag auf Untersagung der Teilnahme des zionistischen Regimes an den Olympischen Spielen 2024

9:35 - June 16, 2024
Nachrichten-ID: 3010704
IQNA- Palästina-Anhänger in der Schweiz demonstrierten und forderten ein Verbot der Teilnahme von Sportlern des zionistischen Besatzungsregimes an den Olympischen Sommerspielen 2024 in Paris.

Laut IQNA unter Berufung auf Arabic 21 versammelten sich Unterstützer Palästinas in der Schweiz vor dem Hauptquartier des Internationalen Olympischen Komitees in der Stadt Lausanne und hielten Transparente mit Parolen gegen die israelische Besatzung und deren Kriminalität hoch und forderten dieses Regime von der Teilnahme an den Olympischen Spielen in Paris auszuschließen.

Demonstranten skandierten Parolen auf Englisch und Französisch in denen sie die israelische Besatzung und ihre Verbrechen gegen das Volk Palästinas verurteilten und schwenkten die Flagge des Staates Palästina.

Sie betonten, dass „die Untersagung der Teilnahme Russlands und Weißrusslands an den Olympischen Spielen und die Zulassung Israels an diesen Spielen als Doppelmoral und Heuchelei angesehen wird.“ Um auf das Massaker des israelischen Regimes im Gazastreifen aufmerksam zu machen bemalten einige Demonstranten ihre Hände mit roter Farbe und ritzten ihre Handabdrücke in die Eingangstür des Internationalen Olympischen Komitees.

Demonstranten schwenkten außerdem palästinensische Flaggen an Fahnenmasten vor dem Hauptquartier des Olympischen Komitees und forderten ein Ende der brutalen Aggression des israelischen Regimes gegen den Gazastreifen.

Das Olympische Komitee hatte zuvor angekündigt, dass russische und weißrussische Athleten aufgrund des Ukraine-Krieges als neutrale Athleten ohne die Flagge, Slogan oder Nationalhymne ihres Landes an den Olympischen Spielen teilnehmen könnten.

Am 251. Tag in Folge tötet das zionistische Regime weiterhin Menschen in seinem völkermörderischen Krieg, den es brutal gegen die Menschen im Gazastreifen geführt hat.

Trotz der Warnungen der UN und internationaler Organisationen vor den Folgen der Invasion im Gazastreifen startete die Besatzungsarmee des zionistischen Regimes einen schweren Bodenangriff auf die Stadt Rafah, die voller Flüchtlinge und Zivilisten ohne Zuflucht ist.

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums von Gaza starben bei der Aggression des israelischen Regimes im Gazastreifen mehr als 37.000 Menschen und mehr als 84.000 Menschen wurden verletzt.

 

4221335

captcha