IQNA

14:25 - May 17, 2017
Nachrichten-ID: 2123846
International: Der Oberste Gerichtshof in den USA hat die Klage eines amerikanischen Anwalts gegen US-Präsident Barack Obama wegen Verwendung religiöser Begriffe zurückgewiesen.
Laut Iqna gab der Oberste Gerichtshof in den USA als höchste Instanz im Land gestern Montag bekannt, der Antrag von Michael Newdow auf Strafanzeige gegen Barack Obama wegen des Satzes „ So Gott uns helfe“ sei abgelehnt worden.

Als Grund für seine Klage sagte Newdow: Obama hat bei seiner Vereidigung mit der Verwendung von religiösen Begriffen das Grundgesetz der Vereinigten Staaten von Amerika verletzt, das die Anwendung religiöser Worte untersagt. Man würde sich damit gegen Personen stellen, die nicht an Gott glauben, außerdem sei es eine Diskriminierung anderen gegenüber.

Das Gericht begründete seine Entscheidung damit, dass auch die früheren US-Präsidenten solche Worte verwendet hatten. Die Anwendung religiöser Begriffe sei keinesfalls ein Verstoß gegen die Denk- und Religionsfreiheit. 793240
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: