IQNA

13:08 - May 18, 2017
Nachrichten-ID: 2328339
International: Ein Gruppe von zionistischen Siedlern hat am gestrigen Donnerstag die Al Aqsa-Moschee entweiht.
Wie die iranische Korannachrichtenagentur Iqna unter Berufung auf die Internetseite CPI berichtet, betrat eine Gruppe von zionistischen Siedlern im Beisein von einigen israelischen Verantwortlichen gestern Morgen den Innenhof des Gotteshauses, wo sie mit der Durchsuchung der dortigen Räumlichkeiten begannen.

Der Sprecher der Stiftung der Al Aqsa-Moschee, Muhammad Abu Ata, sagte in diesem Zusammenhang: Wir verurteilen die Entweihung der ersten Gebetsrichtung der Muslime durch extremistische Juden.

Laut Ata sind radikale Juden gestern in das innere Gebäude der Al Aqsa-Moschee vorgedrungen, wo sie auf provokatorische Art und Weise den Ort dort durchsuchten.

All diese Aktionen dienten dazu, das geehrte El Quds zu judaisieren und der Al Aqsa-Moschee die islamische Identität zu nehmen.

Dem palästinensischen Verantwortlichen zufolge sei es glücklicherweise zu keinerlei Auseinandersetzungen zwischen palästinensischen Gläubigen und radikalen Juden gekommen.
1010534
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: