IQNA

23:43 - August 29, 2018
Nachrichten-ID: 3000063
Teheran(ParsToday)- Das geehrte Oberhaupt der Islamischen Revolution hat jeder Art von Verhandlungen mit den USA eine Absage erteilt und erklärt, mit den frechen und Verleumdern der aktuellen Regierung in Washington, die den Iranern Kampf angesagt haben, wird es keinerlei Verhandlungen geben.

Beim Treffen des Präsidenten und seiner Kabinettsmitglieder am Mittwochmorgen sagte der geehrte Ayatollah Khamenei, alle US-Regierungen brauchten Verhandlungen mit dem Iran. Er sagte dazu weiter, sie wollen nur demonstrieren, dass sie sogar die Islamische Republik Iran an den Verhandlungstische gebracht haben, deshalb - wie ich früher ausführlich und mit Angaben von Gründen  gesagt habe, wird es mit den US-Amerikanern keine Verhandlungen geben, auf welcher Eben auch immer.

Das geehrte Revolutionsoberhaut übte dann Kritik am unfairen Verhalten der Europäer gegenüber Fragen, wie dem Atomabkommen und Sanktionen, und fügte hinzu: Das Atomabkommen ist nicht das Ziel, sondern ein Mittel. Sollte die Führung zum Schluss kommen, dass es "nicht länger unserem nationalen Interesse dient, werden wir es beiseite legen".

Der geehrte Ayatollah Khamanei erklärte: Die Europäer sollten von den Worten und Taten der iranischen Regierungsverantwortlichen begreifen, dass ihre Schritte angemessene Reaktionen der Islamischen Republik Iran nach sich ziehen.

Weiter unterstrich das geehrte Oberhaupt der Islamischen Republik die Bedeutung des Wirtschaftsmanagements und Nutzung vielfältiger und hoher Potenziale und sagte mit Blick auf die Studien internationaler Forschungsinstitute: Von ungenutzten Potenzialen Iran steht auf dem ersten Platz weltweit.

 

http://parstoday.com/de/news

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: