IQNA

23:00 - October 15, 2018
Nachrichten-ID: 3000260
In Andenken an die Tragödie Imam Husseins (Friede sei mit ihm) starteten die Studenten der irakischen Instituten und Universitäten in einem einheitlichen Kondolenzgeleitzug von der Qibla-Straße von Abu Fadl al Abbas (Friede sei mit ihm) in den Hof der Heiligen Abbasitischen Stätte.

In Andenken an die Tragödie Imam Husseins (Friede sei mit ihm) starteten die Studenten der irakischen Instituten und Universitäten am Samstag, den 3. Safar 1440 bzw. 13. Oktober 2018 in einem einheitlichen Kondolenzgeleitzug von der Qibla-Straße von Abu Fadl al Abbas (Friede sei mit ihm) in den Hof der Heiligen Abbasitischen Stätte und anschließend über den Bereich zwischen den beiden Heiligtümern in Richtung Grabstätte Imam Husseins (Friede sei mit ihm).

Der Vertreter der Heiligen Husseinitischen Stätte in Ninawa, Herr Shuaib Ahmad Aziz sagte: „Die Universität von Mosul repräsentiert einen kleinen Irak, der alle möglichen Zugehörigkeiten, Konfessionen und Religionen umfasst. Sie alle kamen heute von der Stadt Mosul nach Karbala, um Abu Abdullah al-Hussein (Friede sei mit ihm) ihr Beileid auszusprechen.“

Auch sagte er: „Wir, die Studenten und Professoren der Universität Mosul, beteiligen uns heute am einheitlichen Kondolenzgeleitzug der irakischen Universitäten und Institute, um den bestehenden Umständen die Stirn zu bieten und nationale Einheit im Irak zu zeigen.“

In diesem Zusammenhang sagte der Präsident der Universität von Karbala Prof. Dr. Munir Hamid al-Saadi in seinem Interview mit dem Al-Kafeel Netzwerk: „Die Kondolenzgeleitzüge der irakischen Universitäten sind heute alle aus dem Nordirak in den Süden gekommen, um Beileid zum Martyrium von Imam Hussein (Friede sei mit ihm) und zum Martyrium der Kämpfer an seiner Seite zu bekunden.“

Auch fügte er hinzu: „Von diesem schmerzhaften Andenken ziehen wir Lehren, die sich auf unsere Gegenwart reflektiert haben. Die nächste Reflexion dieser ist der Sieg, der durch das heilige Rechtsurteil verwirklicht wurde, welche unter der Kuppel von Imam Hussein (Friede sei mit ihm) ins Leben gerufen wurde, ein Licht der Aufopferung verkörperte und viele dazu bewegte, an diesen Werten zu halten, um den Sieg über den Feind zu erringen.“

Erwähnenswert ist, dass die Kondolenzgeleitzüge seit Beginn des Monats Muharram in die Heilige Husseinitische und Abbasitische Stätte strömen und das unter großen Vorbereitungen seitens der beiden Heiligtümer, die sich mit all ihren Mitarbeitern in den Dienst der Millionen Besucher stellen.

 

https://alkafeel.net/news/index?id=7324&lang=de

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: