IQNA

19:50 - February 15, 2019
Nachrichten-ID: 3000825
Istanbul (ParsToday) - Die türkische Polizei in Istanbul hat am Donnerstag in einem Bericht bekannt gegeben, dass sie Beweise gefunden habe, die zeigen, dass der saudi-arabische Journalist und Regimekritiker Kamal Khashoggi in der Residenz des saudi-arabischen Konsuls in Istanbul verbrannt worden sei.

In besagter Redidenz seien zwei Schächte und ein Ofen gefunden worden, und man nehme an, dass die zerstückelte Leiche von Khashoggi in dem Ofen verbrannt wurde.

Wie es in einem Anadolu-Bericht heißt, könne dieser Ofen auf bis zu 1.000 Grad erhitzt werden.

Am 2. Oktober 2018 war Kamal Khashoggi im saudi-arabischen Konsulat in Istanbul verschwunden. Erst nach massivem Druck der Weltöffentlichkeit gab die saudische Führung dann am 18. Oktober zu, Khashoggi sei getötet worden.

Kamal Khashoggi stand auf der Liste des saudischen Regimes, die verfolgt wurden. Deshalb lebte dieser Journalist in den USA, war aber wegen Unterlagen für die Heirat mit seiner türkischen Verlobten nach Istanbul und ins saudische Konsulat gekommen.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat am 23. Oktober 2018 bekannt gegeben: "Die Beweise belegen, dass Kamal Khashoggi brutal und systematisch ermordet wurde."

Parstoday.com

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar: