IQNA

23:15 - June 04, 2019
Nachrichten-ID: 3001307
IQNA - Der Artikel „Freiheit im politischen Denken von Imam Chomeini“, verfasst von Hamid Heidari, wurde in der Zeitung und auf der Webseite TEZADLAR in Baku, der Hauptstadt Aserbaidschans, veröffentlicht.

Wie IQNA unter Berufung auf die Organisation für Islamische Kultur und Beziehungen berichtet, habe der Autor in seinem Artikel bürgerliche Freiheitsrechte im Horizont des politischen Denkens von Imam Chomeini thematisiert.

Imam Chomeinis theoretische Position zu diesem Thema werde in dem Artikel als „Rechtsfreiheit“ bezeichnet und aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet und untersucht. Wie der Verfasser des Artikels erkläre, stelle die Privatsphäre nach Imam Chomeinis Überlegungen einen Bereich dar, in dem der Staat kein Recht darauf habe, Gesetze zu erlassen und den Handlungsspielraum einzelner Individuen festzulegen.

Imam Chomeini, Oberhaupt der glorreichen Islamischen Revolution im Iran und Gründer der Islamischen Republik Iran, sei als angesehener Gelehrter in verschiedenen islamischen Wissenschaftsdisziplinen wie Philosophie, Mystik, Rechtswissenschaft, Islamische Rechtstheorien (Usul al-fiqh), Koranexegese, Ethik und Ridschal-Wissenschaft (Wissenschaft über die Überlieferer von Hadithen) bekannt gewesen und  habe in diesen Fächern kostbare Werke hinterlassen.

Aus der anderen Perspektive sei er als ein Politiker bekannt, der mit der Weltpolitik und den arroganten Mächten vertraut gewesen sei und über die geistige Stärke wie über genügend Mut und Tatkraft als auch bewundernswerte Fähigkeiten verfügt habe, um eine große und erfolgreiche Revolution gegen ein altes monarchisches System zu leiten, das von allen Großmächten der Welt unterstützt worden sei.

Allerdings habe man sich mit dem politischen Denken von Imam Chomeini nicht gebührend auseinandergesetzt. Allgemein bekannt sei in diesem Zusammenhang nur das Prinzip der Velayat-e Faqih (Herrschaft des Rechtsgelehrten), während Imam Chomeini bemerkenswerte Ansichten zu verschiedenen Themen wie der menschlichen Natur, der Regierungsgründung, den Zielen des Staates, der Legitimität, den Prinzipien des Staatsrechtes, der Rule of Law, den verschiedenen Regierungsformen, dem Konstitutionalismus, der Freiheit, der Gerechtigkeit, dem Wohlstand usw. geäußert habe, ohne deren richtiges Verständnis auch ein richtiges Verständnis des Prinzips der Velayat-e Faqih unmöglich sei. Mit diesem Artikel sei der Versuch unternommen, eines dieser Themen, nämlich „Freiheit“, zu erörtern.

 

http://iqna.ir/fa/news/3816854

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar: