IQNA

19:01 - September 17, 2019
Nachrichten-ID: 3001692
IQNA- Die Taliban haben sich zu heutigen Anschlägen in der afghanischen Hauptstadt Kabul und in der Provinz Parwan bekannt. Bei diesen Anschlägen wurden 30 Menschen getötet und 45 weitere verletzt.

Wie IQNA unter Berufung auf Reuters berichtet, habe ein Sprecher der Taliban mitgeteilt, diese Selbstmordattentate hätten sich gegen afghanische Sicherheitskräfte gerichtet

Bei einem Selbstmordanschlag in der Nähe einer Wahlkampfveranstaltung des afghanischen Präsidenten Ghani seien mindestens 24 Menschen getötet worden.

Ein weiterer Anschlag habe sich wenig später nahe der US-Botschaft in Kabul ereignet. Dabei seien sechs Menschen ums Leben gekommen.

Nach Polizeiangaben seien bei heutigen Anschlägen 30 Menschen getötet und 45 weitere verletzt worden.

 

http://iqna.ir/fa/news/3842869

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar: