IQNA

15:43 - January 22, 2020
Nachrichten-ID: 3002153
IQNA- An der Tokio Universität Für Auslandsstudien fand in Zusammenarbeit mit der Kulturabteilung der Botschaft der Islamischen Republik Iran in Japan ein Seminar zum Thema das Leben und die Persönlichkeit von General Soleimani statt.

Wie IQNA unter Berufung auf die Organisation für Islamische Kultur und Beziehungen berichtet, habe in der japanischen Hauptstadt Tokio eine Veranstaltung über den iranischen Märtyrer General Qassem Soleimani stattgefunden.

Die Tokio Universität Für Auslandsstudien sei Gastgeber der Veranstaltung gewesen, die in Zusammenarbeit mit der Kulturabteilung der Botschaft der IRI in Japan organisiert worden sei.

An der Veranstaltung hätten einige Studenten der Tokio Universität teilgenommen.

Hatoshi Morishima, Forscher der Tokio Universität Für Auslandsstudien, habe bei dieser Veranstaltung eine Präsentation über General Soleimani gehalten.

Dabei seien folgende Themen behandelt worden: das Leben und die Persönlichkeit von General Soleimani, US-Rakettenangriff und sein Märtyrertod, große Trauerzüge in verschiedenen iranischen und irakischen Städten, Teilnahme von Millionen Menschen an der Beisetzung sowie die Gedankveranstaltung, die zu Ehren des Märtyrers General Soleimani in der Botschaft der Islamischen Republik Iran in Japan abgehalten worden sei.

Zum Schluss seien die gestellten Fragen beantwortet worden.

 

Es ist anzumerken, dass Generalmajor Qassem Soleimani, der Kommandeur des iranischen Al-Quds-Heers, Abu Mahdi al-Muhandis, der Vizekommandeur der irakischen Volksverteidigungseinheiten Al-Haschd Al-Schaabi, und einige Mitglieder der irakischen al-Haschd al-Schaabi in der Nacht zum Freitag, 03. Januar 2020, durch einen amerikanischen Drohnenangriff nahe des Flughafens von Bagdad als Märtyrer getötet worden waren. Das US-Verteidigungsministerium teilte mit, der Angriff sei auf Anweisung von Präsident Donald Trump erfolgt.

 

https://iqna.ir/fa/news/3872933

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar: