IQNA

13:26 - January 26, 2020
Nachrichten-ID: 3002173
IQNA- Der Führer der Nationalen Weisheitsbewegung des Iraks, Sayyid Ammar Al-Hakim hat bei einem Treffen mit Eliten und Jugendlichen des Landes über die Präsenz der internationalen Koalitionsstreitkräfte (unter Führung der USA) auf irakischem Boden gesagt: "Die Iraker selbst können ihr Land schützen."

Wie IQNA unter Berufung auf das Medienbüro des Führers der Bewegung "Irakische nationale Weisheit" berichtet, habe Sayyid Ammar Al-Hakim der Führer der Nationalen Weisheitsbewegung des Iraks betont: "Die Präsenz der US-Truppen im Irak muss aufhören."

Das Medienbüro des Führers der Nationalen Weisheitsbewegung des Iraks habe mitgeteilt, dass Sayyid Ammar Al-Hakim bei einem Treffen mit Eliten und Jugendlichen des Landes über die Präsenz der internationalen Koalitionsstreitkräfte (unter Führung der USA) auf irakischem Boden hervorgehoben habe: "Wir haben angekündigt, dass die Iraker selbst das Land schützen."

Ammar Al-Hakim habe hinzugefügt, die internationale Militärkoalition gegen IS sei gebildet worden, um die Terrormilz IS bekämpfen zu würden. Nun sei IS besiegt worden. Deshalb müsse  die Präsenz der internationalen Koalitionsstreitkräfte auch aufhören.

 

https://iqna.ir/fa/news/3874134

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar: