IQNA

22:28 - May 22, 2020
Nachrichten-ID: 3002593
Teheran (IQNA)- Das Islamische Zentrum Jakarta in Indonesien hat anlässlich des internationalen Al-Quds-Tages ein neuntägiges Webinar veranstaltet.

Wie IQNA aus Indonesien berichtet, veranstaltete das Islamische Zentrum Jakarta vom 20. bis zum 28. Ramadan (14. bis 22. Mai) anlässlich des internationalen Al-Quds-Tages ein neuntägiges Webinar zum Thema Al-Quds.

An den Webinaren nahmen täglich Professoren, Denker, sunnitische Gelehrte und mehr als zweitausend Personen teil.

Im letzten Webinar, das mehr als zweieinhalb Stunden dauerte, waren Tausende Personen anwesend.

Professor Hikmat Wan Tojo, Rektor der Universität Ahmadiani und Professor für Völkerrecht und der Rechtsexperte im indonesischen Fernsehen; Jalaleddin Rahmat, Professor und Abgeordneter im indonesischen Parlament und Hodschatoleslam Majid Hakim Elahi, der Leiter des Islamischen Zentrums in Jakarta hielten bei den Webinaren Vorträge.

Das Webinar wurde live über die App Zoom und auf Facebook und YouTube live übertragen.

Die Redner betonten die Notwendigkeit, dass die freien Menschen der Welt das unterdrückte palästinensische Volk unterstützen sollen.

Professor Hikmat behandelte die Palästina-Frage  aus völkerrechtlicher Sicht und sagte: „Die internationale Gemeinschaft muss die Rechte des palästinensischen Volkes wiederherstellen.”

Hodschatoleslam Majid Hakim Elahi wies auf die von der Islamischen Republik Iran vorgeschlagenen Lösung für Palästina-Frage hin und sagte: “In Palästina muss ein Referendum unter Beteiligung von allen Palästinensern, ob Muslime, Christen oder Juden durchgeführt werden.”

“Wenn es der Verrat einiger arabischer Länder nicht gegeben hätte, wäre die Palästinafrage heute gelöst worden”, betonte er.

 

برگزاری وبینار 9 روزه قدس در جاکارتا

 

 

3900709

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: