IQNA

Tausende protestieren in Bangladesch gegen Koranschändung
13:00 - October 17, 2021
Nachrichten-ID: 3004920
Teheran (IQNA)- In Dhaka, der Hauptstadt von Bangladesch, sind tausende Muslime auf die Straße gegangen, um die Koranschändung in einem Hindu-Tempel zu verurteilen. Die Polizei ist aber gewaltsam gegen Demonstranten vorgeganen.

Tausende Muslime versammelten sich nach dem Freitagsgebet in der Baitul Mokarram-Moschee im Zentrum der Hauptstadt Dhaka, um gegen die Koranschändung in einem Hindu-Tempel im östlichen Bezirk von Bangladesch zu protestieren. Das berichtete Al-Alam.

Demonstranten gingen auf die Straßen, nachdem sich Bilder verbreitet hatten, auf denen bei einem Hindu-Fest ein Koran auf dem Knie einer Statue des Affengottes Hanuman zu sehen war. Die veröffentlichten Bilder hatten Wut und Zorn der Muslime ausgelöst.

Die Polizei setzte Tränengas ein, um Demonstranten auseinander zu treiben. Polizisten schlugen  mit ihren Knüppeln  auf Protestierende ein.

Bei den Protesten wurden laut lokalen Medien mindestens 70 Menschen festgenommen.

 

Baitul Mokarram ist Bangladeschs größte Moschee und steht im Zentrum der Hauptstadt Dhaka.

 

4005430

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: