IQNA

0:20 - May 29, 2022
Nachrichten-ID: 3006200
TEHERAN (IQNA) – Die Gewinner des Wettbewerbs für das Auswendiglernen des Heiligen Korans sind in Italien bei einer Zeremonie geehrt worden.

Der Wettbewerb war von der Gesellschaft des Heiligen Korans in Italien organisiert worden. Er bestand aus einem Frauen- und einem Männerteil.

Auf der Webseite Akhbarak.net wurde berichtet, dass die Bewerber in den Kategorien Auswendiglernen des gesamten Korans, Auswendiglernen eines Jus (Teil), Auswendiglernen von drei, fünf, 10, 15 und zwanzig Teilen des Korans miteinander konkurrierten.

Die Jury bestand aus sechs Koranexperten.

Die Preisverleihungszeremonie war von dem früheren Scheich-ul-Qurra von Ägypten Scheich Ahmed Isa al-Mi’sarawi und einem Gesandten der Weltvereinigung des Koranauswenigslernens Scheich Abdul Rahman al-Awsi sowie Imamen aus Moscheen und islamsichen Zentren Italiens besucht worden.

Nachdem die Sprecher einige Verse aus dem Koran vorgetragen hatten, betonten sie die Notwendigkeit, das Heilige Buch zu lesen und auswendigzulernen sowie sein Konzept zu betrachten.

Es wurde auch die Notwendigkeit der Unterweisung im Koran und koranischer Kultur betont.

Auf der Zeremonie wurden auch der Abschluss der siebzig Koranlerner gefeiert, welche den gesamten Koran auswendiggelernt hatten.

Der Islam ist in Italien, einem Land in Südeuropa, eine Minderheitsreligion. Die Anwesenheit von Muslimen in Italien geht auf das neunte Jahrhundert zurück. In diesem Land leben in etwa 1,6 Millionen Muslime.

 

3479073

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: