IQNA

Achtung der Rechte anderer und Wahrung der Menschenwürde

23:35 - August 17, 2022
Nachrichten-ID: 3006686
Teheran (IQNA)- Im Islam wird die Achtung der Rechte anderer und Wahrung der Menschenwürde sehr empfohlen, was als eines der wichtigsten sozialen Themen im Koran bezeichnet werden kann.

In der islamischen Gesellschaft werden die Rechte und Interessen aller Menschen respektiert und niemand hat das Recht in das Eigentum, das Leben oder den Ruf anderer einzugreifen. Im Heiligen Koran und in den Überlieferungen gibt es viele Regeln und Anweisungen, um den Verlust der Rechte anderer zu verhindern.

Der Heilige Koran nennt die Gläubigen untereinander Brüder und sagt: „Wahrlich, die Gläubigen sind untereinander Brüder also versöhne dich zwischen deinen Brüdern.“ (Hujrat/10) Die Interpretation von „Bruder“ hat einen guten Inhalt, der wenn es verwirklicht wird Auswirkungen zwischen den Mitgliedern der Gesellschaft hat. Es bringt ein Gutes, das zumindest Schaffung von Frieden und Verträglichkeit zwischen ihnen ist und nicht, dass sie ständig über verschiedene Themen kämpfen und streiten.

In vielen anderen Versen dieser Sure wird deutlich, dass es darum geht die Heiligkeit und Würde der Menschen zu wahren. Der Heilige Koran betrat die Szene, nachdem einige Verhaltensanomalien unter Muslimen beobachtet wurden, was anscheinend eine Fortsetzung der Unruhen der Jahili-Ära ist und versucht diese Probleme zu korrigieren. Wie er sagt: „Ihr, die ihr glaubt! Eine Nation sollte sich nicht über eine andere Nation lustig machen vielleicht sind sie sogar besser als diese.“ Dies ist eines der Grundprinzipien der koranischen Schule was weit entfernt von Demütigung und Verhöhnung ist.

Ein weiteres festes Verbot Gottes in diesem Vers ist es andere zu bemängeln und sich gegenseitig unangenehme Spitznamen zu geben,wo er sagt: „... und beschuldigt euch nicht gegenseitig und gebt euch gegenseitig keine hässliche Spitznamen.“ (Hujrat/11) Es ist der Charakter von Menschen und ihren Respekt und sicherlich schweigt der Heilige Koran zu dieser Angelegenheit nicht und verteidigt die Position der Menschheit.

 

IQNA

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
captcha