IQNA

Präsident Tebboune: Algerien unterstützt weiterhin Palästina

21:58 - September 27, 2022
Nachrichten-ID: 3006925
TEHERAN (IQNA) – Der algerische Präsident Abdelmadjid Tebboune sagte, dass das Palästinaproblem das innerste Problem seines Landes sei.

Er sagte, dass es keinen algerischen Jungen und keine ältere Person gäbe, die nicht Palästina unterstützen würde „Palästina ist für Algerien ein Nationalfall, und wir akzeptieren darin keine Kolonisation. Wir werden es weiterhin unterstützen, auch wenn es von der größten Macht der Welt kolonalisiert werden würde. Palästina ist für die Palästinenser, nicht für andere.“

Er betonte: „Wir haben gegen den Kolonialismus gekämpft und die Konvojs der Märtyrer geschoben, und wir können es nicht akzeptieren dass ein Land kolonalisiert wird. Wir werden den Kolonalismus bekämpfen, wo immer er auch ist.“

Es ist bemerkenswert, dass alle palästinensischen Gruppen in der ersten Oktoberwoche an einer Versammlung in Algerien zur Vorbereitung des kommenden arabischen Gipfels, den die algerische Regierung in diesem Jahr „palästinensischen Gipfel“ nennt, teilnehmen werden.

Das Ziel ist, die arabischen Stände zur Unterstützung Palästinas miteinander zu vereinen.

Quelle: almayadeen.net

 

3480618

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
captcha