IQNA

Islamische Finanzen bieten Alternative zu auf Schulden basiertem System

11:01 - October 03, 2022
Nachrichten-ID: 3006960
TEHERAN (IQNA) – Seit Jahren hatten Muslime damit gekämpft Wege zu finden, um Wohneigentum zu erwerben und dabei das islamische Gesetz oder Scharia zu erfüllen. Nach dem Koran sind sowohl das Einnehmen als auch Bezahlen von Zinsen verboten. Für über eine Millionen kanadische Muslime hatten diese religiöse Strukturen den Zugang zu Hypotheken eingeschränkt.

Vor kurzem sind Firmen wie die Canadian Halal Financial Corporation aufgekommen, um diese Lücke aufzufüllen. Das Schaffen eines Zugangs für Muslime in Nordamerika um es Muslime zu ermöglichcen , Wohneigentum zu erwerben, ist ein Teil einer globalen Finanzbewegung, die gerade am Aufkomen ist.

Ich hatte über ein Jahr lang ein Zentrum dieser globalen Bewegung in Malaysia beobachtet. Die dortige Regierung hatte versucht, eine islamische Wall Street zu errichten. Man versucht aus der Hauptstadt des Landes, Kuala Lumpur, das zu machen, was jemand „das New York der muslimischen Welt“ genannt hat.

Ich setze meine Studien über islamisches Finanzwesen am Arbeitszentrum für Gegenwährung an der Universität Victoria fort, wo wir aufkommende Debatten über die Zukunft des Geldes diskutieren.

Ein Netzwerk islamischer Banken

Die Zentralbank von Malaysia hat ein umfassendes islamisches Finanzsystem, das aus einem Netzwerk von Bankinstitutionen besteht, aufgestellt. Sie unterstützen auch einen islamischen Geldmarkt, islamische Kapitalmärkte und ein islamisches Versicherungssystem (takaful).

Über das Land verteilt haben Institutionen wie Bank Muamalat, HSBC Amanah und Standard Charter Saadiq schon versucht, diesen Markt zu entwickeln. Heute werben islamische Finanzinstitutionen vehement für Scharia konforme Kreditkarten, Darlehen für Immobilien sowie Versicherungsregeln. Die Regierung möchte auch Innovationen vorantreiben, indem sie ihre Grenzen für islamische Finanzinstitutionen, die in der Region des Arabischen Golfs ansässig sind, zu öffnen.

Auf den Straßen von Kuala Lumpur kann man die Allgegenwärtigkeit des islmischen Bank- und Finanzwesens kaum verfehlen. Auf großen Werbeplakaten werden den Kunden Kreditkarten angeboten, die Takaful vollkommen abdecke, niedrige Gebühren und zinsfreie Bankgebühren haben.“

In den massiven, ultramodernen Bahnhöfen Kuala Lumpurs werben auffallende Werbungen für das islamische Finanzsystem. Die Al-Rajhi Bank, eine saudische Firma, die sich selbst als die weltgrößte islamische Bank bezeichnet, ermutigt potentielle Kunden dazu, schnell mithilfe von einer personellen Finanzberatung von Al-Rahji schnell dahin zu kommen. Auf der anderen Seite des Bahnhofs verkündet die hauptsächlich von Katar gehaltene Asian Finance Bank, dass sie die Welt zum islamischen Bankwesen bringen werde.

Die malaysische Währung ist immer an den unzähligen Bankautomaten, die immer das Eigentum einer der im Land zugelassenen Banken ist, vorhanden. Es bilden sich oft während der Haupteinkaufszeiten lange Schlangen vor diesen Automaten.

Scharia-Verträge

Das Wachstum des islamischen Finanzwesens hat ein zwingendes intellektuelles und praktisches Problem aufgeworfen, wie es mir ein malaysischer Experte für das malaysische Finanzwesen darlegte: „Was ist eigentlich das Islamische im islamischen Finanzwesen genau?“

Dies wirft die Frage auf, was das islamische Zinsverbot eigentlich ist.

Es wurden zwei Techniken entwickelt, um die Zahlung von Zinsen zu vermeiden. Ein Ansprechpartner beschrieb diese Optionen als mit der Scharia kompatibel oder auf der Scharia basierend.

Alternativen zu Hypotheken

Ein mit der Scharia kompatibeler Vertrag, wie ein Murabaha, verwendet den Kauf und Verkauf von Vermögen auf der Grundlage von verzögertem Bezahlen.

Es gibt verschiedene Wege, wie eine Murabaha strukturiert sein kann. In Malaysia enthält die Murabaha, die allgemein als Ersatz für eine Hypothek verwendet wird, vier Schritte. Zuerst stellt der Kunde ein Eigentum vor, dass er besitzen möchte. Danach erwirbt die Finanzinstitution das Eigentum von dem gegenwärtigen Besitzer.

Drittens verkauft die Institution das Eigentum an den Kunden mit einem Aufschlag. Die Rückzahlung basiert auf Ratenzahlung. Schließlich bezahlt der Kunde die erforderlichen Rückzahlungsraten nach einer periodischen Basis, bis der gesamte Wert zurückgezahlt ist.

Dieser Vertrag umgeht das Verbot nach dem Koran, Zinsen durch zwei verschiedene Verkäufe zu erheben. Die Institution kauft das Eigentum von dem gegenwärtigen Eigentümer und verkauft es sofort mit einem Aufpreis an den Kunden.

Viele Bankkaufleute bevorzugen Scharia-konforme Verträge wie die Murabaha, weil sie eine Ausweichlösung verwenden, um einen gewöhnlichen Darlehensvertrag nachzuahmen. Die ganzen Bankstrukturen, wie Computersysteme und Backofficeprozesse können leicht auf diesen Typ übertragen werden.

Die Aufschlagsgebühr dieses Vertrags kommt der gegebenen Zinsrate sehr nahe. Viele Experten in Malasysia standen diesem Vertrag kritisch gegenüber. Sie dachten, dass er, wenn er mit den Buchstaben des islamischen Gesetzes übereinstimmt, vielleicht nicht mit der islamischen Denkart konform ist.

Aktienprofit

Kritiker und Reformer ziehen eine zweite Technik für die Anwendung eines Finanzsystems vor, das sie für auf der Scharia basierend halten. Diese Technik basiert auf den Prinzipien der Partnerschaft und heißt Muscharakah.

Diese Art von Joint Venture-Vertrag war auf der arabischen Halbinsel in der vorislamischen Zeit üblicherweise verwendet worden. Er wurde in der klassischen islamischen Welt zum Standartwirtschaftsarrangement.

Eine Muscharakah ist ein Vertrag, bei dem der Profit geteilt wird. Zwei oder mehr Parteien legen ihr Vermögen zusammen und arbeiten, um einen Gewinn zu erzielen.

In Malaysia habe islamische Finanzexperten etwas entwickelt, das sie eine „verkleinerte Muscharakah“ nennen. Bei diesem Vertrag erwerben die Finanzinstitution und der Wohnungssuchende die Wohnung zusammen. Mit der Zeit kauft der Wohnungskäufer in Raten die Wohnung von der Bank zu dem Preis, den die Bank gezahlt hat, ab.

Zusätzlich zu der Gleichheitsrate besteht die Ratenzahlung aus einer Profitgrenze. Die Profitgrenze richtet sich nach den Mietpreisen für vergleichbare Wohnungen in der angrenzenden Nachbarschaft.

Welche Art von Alternative?

Diejenigen, die das islamische Finanzsystem reformieren wollen, bevorzugen Verträge, die auf der Scharia basieren. Sie sind der Ansicht, dass sie eine authentischere Alternative zu den Scharia-konformen Verträgen seien.

Fragen über die Legitimität der Scharia-basierten und Scharia-konformen Verträgen zeigen die lebhafte Debatten, die im Herzen der islamischen Finanzierung liegen. Die Wahl der Option, welche die Muslime letztendlich machen, wird das Ausmaß bestimmen, zu dem das islamische Finanzsystem eine Alternative zu dem auf Schulden basierten System, das in der Welt überwiegend vorherrscht, darstellt.

 

Dieser Artikel war von Daromir Rudnicky geschrieben worden und in „The Conversation“ wiederveröffentlicht worden. Rudnicky ist ein Professor für Anthropologie an der Universität Victoria. Er wird von dem Wissenschaftsrat für Sozialwissenschaften und Geisteswissenschaften gefördert.

 

3480682

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
captcha