IQNA

Iraner in das Finale des Internationalen Koranwettbewerbs in der Türkei gekommen

22:15 - October 04, 2022
Nachrichten-ID: 3006971
TEHERAN (IQNA) - Zwei Iraner sind in das Finale des 8. Internatonalen Koranwettbewerbs in der Türkei gekommen.

Der internationale Wettbewerb fing am Donnerstag, den 29. September, in der osttürkischen Stadt Konya an.

Mit dem Abschluss der Vorrunde am Sonntagabend wurden die Namen derer verlesen, die an dem Finale teilnehmen dürfen.

Nach der Bekanntmachung werden Vahid Khazaei und Hossein Khani um den Titel in der Kategorie Rezitation und Auswendiglernen kämpfen.

Qaris aus Algerien, Marokko, Libyen, Syrien, der Türkei und Guinea werden im Finale in der Kategorie „Rezitation“ gegeneinander antreten. In der Kategorie „Auswendiglernen des gesamten Korans“ werden Teilnehmer aus Algerien, Gambia, Iran, Libyen, Somalia, Syrien, Tadschikistan und dem Jemen miteinander wetteifern.

63 Teilnehmer, die den Koran auswendiggelernt hatten und Koranrezitatoren aus 49 Ländern hatten an dieser internationalen Koranveranstaltung teilgenommen.

In der Jury waren Koranexperten sowohl aus der Türkei als auch Algerien, Kroatien, dem Jemen und Qatar vertreten.

Der Wettbewerb wird bis zum 8. Oktober gehen. Die Gewinner werden bei einer Zeremonie in Ankara, die vom türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan besucht werden wird, verkündet und geehrt werden.

 

3480707

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
captcha