IQNA

11:33 - April 13, 2017
Nachrichten-ID: 2303578
International: Nach dem Erhalt von Drohbriefen und beleidigenden Schreiben gegen religiöse Heiligkeiten, hat der Rat französischer Muslim gestern (Donnerstag) Strafanzeige bei Gericht gestellt.
Dies gab der für die Islamophobie-Frage in Frankreich zuständige Verantwortliche, Abdullah Zakir, bekannt, wie Iqna unter Berufung auf die französische Zeitung Le Figaro berichtet.

Zakir sagte in diesem Zusammenhang: In Bezug auf den Erhalt von Drohbriefen und Schreiben mit rassistischen und islamfeindlichen Inhalten durch unbekannte Täter, wurde eine Anklageschrift verfasst, die wir gestern bei Gericht eingereicht haben.

In den letzten Tagen seien rund 10 solcher Schreiben an die Adresse des Rates französischer Muslime abgeschickt worden. Deren Inhalt richtete sich gegen den Islam und Muslimen wurde darin die Ausweisung aus dem Land oder eine Gewaltanwendung angedroht.

Zu bemerken ist, dass die Islamfeindlichkeit in Frankreich im Jahr 2011 um 34 Prozent zugenommen hat.

Zu den rassistischen Aktionen, welche sich gegen die Muslime und den Islam richten, gehören unter anderem Brandanschläge auf Moscheen oder Gewalt gegen die Muslime.
984543
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: