IQNA

21:05 - March 19, 2020
Nachrichten-ID: 3002375
Teheran (IQNA)- Schon seit Jahrzehnten ist die Abhängigkeit Deutschlands von dem US-Imperium unübersehbar. Doch wie können wir uns aus dieser Abhängigkeit befreien?

Ein Beitarg von Mohsen Radi

Wer sich an den Boden bindet, wird nicht fliegen können. Ebenso wird ein Mensch, der sich an seine Triebe bindet, niemals in der Lage sein, seinen Ich-Berg zu erklimmen, um den Gipfel der Moral zu erreichen.

„Und wenn Wir gewollt hätten, hätten Wir ihn durch sie erhöht. Aber er wandte sich der Erde zu und folgte seiner Neigung. So ist es mit ihm wie mit einem Hund: Gehst du auf ihn los, hängt er die Zunge heraus; lässt du ihn in Ruhe, hängt er auch die Zunge heraus. So ist es mit den Leuten, die unsere Zeichen für Lüge erklären. Erzähle also, was es zu erzählen gibt, auf dass sie nachdenken.“ (Heiliger Quran, 7:176)

Im Falle Deutschlands und der meisten Länder der Welt wird das obige Sprichwort in der Tat als das aktuelle kollektive Problem dieser Gesellschaften angesehen: Die Menschen führen eine egoistische „Lebensweise“, die lediglich daraus besteht, materialistische Bedürfnisse des Einzelnen zu erfüllen. Die Gesellschaft bemüht sich um Gewinnmaximierung, wobei sie kaum auf ethische oder moralische Werte Rücksicht nimmt.

Ein Blick auf die Geschichte Deutschlands hilft uns ein wenig, die Wurzeln des oben genannten Problems zu untersuchen. Nach der Niederlage im Zweiten Weltkrieg hat Deutschland vor den USA resigniert und anschließend begann die Phase der amerikanischen Hegemonie. Diese „indirekte Sklaverei“ hatte viele Anzeichen, beginnend mit der unnötigen und demütigenden Bombardierung deutscher Städte (wie Dresden) und der Vergewaltigung tausender deutscher Frauen in der Nachkriegsphase durch alliierte Streitkräfte. Darüber hinaus wurden viele der intelligentesten deutschen Wissenschaftler entweder rekrutiert oder ermordet. Und nicht zu vergessen ist, die bis heute anhaltende Stationierung amerikanischer Streitkräfte und Atomwaffen in vielen Bundesländern Deutschlands.

Manche mögen behaupten, dies sei etwas Historisches, und es war damals normal und richtig, dass die Siegermächte solche Vorgehensweisen wählten, um Deutschland von seiner Nazi-Ideologie zu säubern. Aber diese Hegemonie ist bis heute sehr offensichtlich. Im Folgenden sind einige Beispiele zu nennen, die diese Ansicht unterstützen:

Deutschland unterstützt Israel, die britisch / amerikanische Kolonie, durch alle Formen von wirtschaftlichen, politischen und militärischen Geschenken. Das Hauptargument: Deutschland müsse auf diese Weise seiner Verantwortung den unterdrückten Juden gegenüber gerecht werden. Dass diese deutsche Unterstützung für Völkermord und ethnischer Säuberungen der Palästinenser verwendet wird, wird hingenommen und bleibt in der Verantwortung, die der heutigen deutschen Generation aufgedrängt wird, unberücksichtigt.
Die christlichen, kulturellen und ethischen Normen in Deutschland werden zerstört und durch Normen des „American Hollywood Way of Life“ ersetzt (z. B. Sexualmoral, Ungenügsamkeit im Konsum etc.)
Die Anpassung an nahezu die gesamte Außenpolitik (mit sehr wenigen Ausnahmen) der USA, einschließlich nicht-legitimer Kriege und Regimewechsel in vielen Ländern, zeigt eine große Abhängigkeit der deutschen Politiker von den USA.
Die Anwesenheit der deutschen Armee in Syrien, die von den NATO-Verbündeten gezwungen wurde, sich ohne UN-Mandat an dem nicht legitimierten Krieg in Syrien zu beteiligen, war ein offensichtlicher Dienst an den Interessen der USA in der Region.
Obwohl die NSA (Nationale US-Sicherheitsbehörde) für die Bespitzelung deutscher Spitzenpolitiker verurteilt wurde, gab es weder von deutschen Politikern noch vom Volk nennenswerte Reaktionen oder gar Sanktionen, was verdeutlicht, wie gut die moderne US-Sklaverei funktioniert.
Zahlreiche US-Militärstützpunkte, Drohnen-Einsätze aus Ramstein und die Stationierung von Atomwaffen auf deutschem Territorium werden geduldet.
Deutschland und andere europäische Länder standen kürzlich durch den Iran-Atom-Deal dem amerikanischen Vertragsbruch hilflos gegenüber und konnten nicht dazu beitragen, diesen Vertrag durch öffentliche Verteidigung zu retten. Die USA verhängen mit heuchlerischen Begründungen Sanktionen gegen den Iran – Deutschland schließt sich dem trotz gravierender Nachteile für die eigene Wirtschaft an.
Zuletzt hat der deutsche Außenminister die US-Aggression und die Ermordung von General Soleimani im Irak dreist verteidigt, obwohl es sich um ein klares Vergehen gegen die Menschenrechte handelte.

Die oben genannten Beispiele sind nur einige von vielen, die sich zu dieser katastrophalen Abhängigkeit aufzählen lassen. Die miserablen Folgen in der Zukunft sind absehbar.

Trump, als Symbol der aktuellen amerikanischen Politik, erklärt, im Gegensatz zu früheren heuchlerischen Präsidenten, schamlos den Missbrauch anderer Länder wie Syrien / Irak und die Plünderung ihres Öls und bezeichnet die Saudis als Geldkühe, die er versucht, leer zu melken. Trump zwang Deutschland auch, mehr für die militärische Verteidigung in der NATO zu zahlen, während er die Schwächung Europas bei der Unterstützung des Brexit förderte, mehr Steuern auf EU-Güter erhebt und sich medial auf den deutschen Autodiesel-Skandal konzentriert. [1] [2]

Ist es nicht Zeit für den Deutschen, frei zu werden, eigene Entscheidungen zu treffen und zu einer gerechten Weltpolitik beizutragen?

Der ehemalige deutsche Außenminister Fischer prognostiziert in seinem Buch den Abstieg des Westens und den Aufstand chinesischer und anderer Entwicklungsländer, und er behält Recht damit. Damit sich die Deutschen im kommenden Jahrhundert an der richtigen Stelle positionieren, diesesmal hoffentlich nicht auf der Verlierer- und Unrechtsseite der Unterdrücker (wie in den beiden Weltkriegen zuvor), müssen sie sich von der Abhängigkeit von den USA und dem egoistischen „American Way of Life and War“ befreien. Deutschland muss dazu beitragen, die wachsende Differenz zwischen Arm und Reich im Inneren zu begrenzen und versuchen, ein weltweit gerechtes Sozialsystem, aufzubauen. Das wäre ein schönes Ziel für die Deutschen, das meiner Meinung nach besser ist als der Zeitgeist, der die jungen Leute durch die grüne Bewegung (Fridays for Future) ablenkt.

Aber bevor wir das tun, müssen wir Deutschen, aber auch alle anderen Menschen der Welt, lernen, Stärke gegen die eigenen Triebe zu zeigen und wieder zu lernen, Opfer zu bringen, wie einst Moses, Jesus und Muhammad (Friede sei mit ihnen), um die Armen zu ernähren und die eigene Sklaverei an die Materialien und Unterdrücker dieser Welt loszuwerden. Erst dann, wenn sich die deutsche Nation von der Anbetung des goldenen Kalbs befreit, erst dann besteht die Hoffnung, wirklich frei zu sein und einen gerechten Beitrag für diese Welt zu leisten, wobei ich sehr zuversichtlich und optimistisch in die Zukunft blicke.

https://jalopnik.com/the-big-diesel-lie-grows-while-the-trump-administration-1837177598 ↩︎

https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/um-trump-zu-aergern-kalifornien-kauft-lieber-vw-und-bmw-als-general-motors/25243706.html ↩︎

 

offenkundiges.de

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar: