IQNA

11:49 - April 11, 2021
Nachrichten-ID: 3004015
Teheran (IQNA)- Der Premierminister von Singapur kündigte an, die Regierung solle sich darauf vorbereiten, den muslimischen Krankenschwestern zu erlauben, bei der Arbeit ein Kopftuch zu tragen.

Laut Channel News Asia dürfen in Singapur muslimische Krankenschwester Hidschab tragen.

„Die Regierung sollte sich darauf vorbereiten, den muslimischen Krankenschwestern zu erlauben, bei der Arbeit ein Kopftuch zu tragen“, sagte Singapurs Premierminister Lee Hsien Loong am Samstag, 10. April 2021.

Nach einem Treffen mit den Führern der malaiisch-muslimischen Gemeinden sagte der Premierminister: „Ich haben ihnen gesagt, dass ich zu dem Entschluss gekommen sei, dass wir uns darauf vorbereiten sollten, einen solchen Schritt zu unternehmen, weil die Einstellung der Bevölkerung zum muslimischen Kopftuch geändert hat. “

 

3963493

 

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: