IQNA

Was sagt der Koran / 2
0:39 - May 22, 2022
Nachrichten-ID: 3006160
Teheran (IQNA)- Als Gott den Menschen erschuf und ihn zu seinem Stellvertreter (Kalif) auf Erden berief, stellten die Engel Gott eine Frage, die die Leugnung menschlicher Tugenden beinhaltete: „Willst du auf ihr jemanden einsetzen, der darin verdirbt“ und Gott antwortete: „Ich weiß, was ihr nicht wisst!"

„Ich werde einen Stellvertreter auf Erden ernennen“. Sie sagten: „"Bestimmst du auf ihr einen, der Korruption anstiftet und Blut vergießt während wir [dich] verherrlichen und dich mit Lob huldigen? Er sagte: „Ich weiß was ihr nicht wisst!“ (Al-Baqarah, 30).

Vers 30 der Sure Al-Baqarah (Die Kuh) verkündet die Stellvertreterschaft Gottes der Menschen auf Erden und  es entwickelt sich ein Dialog zwischen den Engenln und Gott über diese Stellvertreterschaft. Dieser Vers ist der Anfang von Dutzenden von Versen die die Stellung des Menschen im System der Schöpfung, seine Eigenschaften, Talente und Fähigkeiten untersuchen und die Wahrheit und die Auswirkungen der Stellvertreterschaft und des Abstiegs des Menschen auf die Erde zum Ausdruck bringen.

Am Ende dieses Verses antwortet Gott den Engeln: „Ich weiß was ihr nicht wisst.“ Aber woher wusste Gott, dass die Engel sich dessen nicht bewusst waren? Viele Kommentatoren schrieben diese Wahrnehmung den Engeln zu wegen der Existenz von bereits existierenden Wesen auf der Erde, die dort Verderben anrichteten. In "Majma 'al-Bayan" werden Ibn Abbas und Ibn Mas'ud mit den Worten zitiert dass die Engel wussten dass, der Prophet Adam (pbuh) keine Sünde begehen würde aber weil Gott ihnen sagt dass einige von Adams Söhnen die Die Erde mit Sünde verderbten, stellten sie eine solche Frage. Allameh Tabatabai sieht den Grund dieser Wahrnehmung der Engel auch in ihrem Wissen um die Irdizität des Menschen, die eine Kombination aus Wut und Lust ist.

Aber was die Engel nicht wussten ist die ultimative Vollkommenheit des Menschen indem er zum Stellvertreter Gottes wurde dessen Weg durch das Leben dieser Welt führt: "Die (irdische) Welt ist die Farm des Jenseits." Erste Spezialität des Weges Gottes sind auch die höchsten Ebenen, die sie bevor sie diese Welt betraten innehatten und in dieser Welt ertrugen sie im Verhältnis zu dieser höheren Ebene Härten und Schwierigkeiten auf dem Weg Gottes und behielten diese (niedrigeren) Positionen in dieser Welt freiwillig bei.

 

IQNA

Stichworte: Stellvertreter Gottes ، Mensch
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: