IQNA

93 historische Mus'hafs wurden in die Sharjah Quran Assembly aufgenommen

0:22 - June 30, 2022
Nachrichten-ID: 3006397
Teheran (IQNA)- Sultan Ibn Muhammad Al-Qasimi, der Herrscher von Sharjah der Vereinigten Arabischen Emirate spendete der Heiligen Quran Assemply dieser Stadt 93 seltene historische Korane.

Laut IQNA untyer Berufung auf Al-Ittihad handelt es sich bei diesen Koranen um eine neue Serie von Gegenständen die der Herrscher von Sharjah der Sharjah Holy Quran Assembly spendete und enthalten sind Schriftanfertigungen des Korans von der späten mongolischen Zeit bis zur Gegenwart.

Diese Korane wurden aus verschiedenen Regionen und Ländern der Welt gesammelt und ihr Alter wird auf 300 bis 600 Jahre geschätzt.

Kaschmirische, indische, Buchari-, afghanische, arabische, mongolische, Qajar- und iranische Schriftbände des Korans und vergoldete Versionen in verschiedenen Schriften wie der „Al-Bahari“-Schrift (eine der Schriften) gehören zu dieser Sammlung und ein Drittel der koranischen Schriftwerke spendete der Herrscher von Sharjah.

Ein seltener und vergoldeter Band dieser Korane wurde anlässlich der Regierungszeit von "Sultan Shah Alam Azam", einem der mongolischen Könige in Indien angefertigt und stammt aus dem Jahr 1016 AH (nach der Auswanderung des Propheten nach Medina) und wurde vom Kalligraphen Muhammad Qasim al-Omar kalligraphiert.

Zu den gespendeten Koranen gehören auch andere seltene Kopien großer Kalligrafen wie Mir Mohammad Ja'far, Mullah Ibrahim, Qadir ibn Muhammad Kharash, Ghulam Hussein, Sayyid Alam, Muhammad Fadhil ibn Muhammad und Hafiz Nizam.

Dem Bericht zufolge wurde der Sharjah Quran Assembly in Form dieser Sammlung auch eine Reihe gedruckter Korane in alten Steindruckereien und acht vergoldete und verzierte kalligraphische Verse des Korans gespendet.

 

4067369

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
captcha