IQNA

Stellung von Männern und Frauen in Versen des Korans

23:01 - August 13, 2022
Nachrichten-ID: 3006658
Teheran (IQNA)- Männer und Frauen haben von Natur aus unterschiedliche Eigenschaften und Fähigkeiten und wenn beide gleich wären, würde eine Familiengründung und ein Zusammenleben keinen Sinn machen denn genau diese Unterschiede prägen das Zusammenleben.

Frauenrechte und die Stellung von Mann und Frau im gemeinsamen Leben sind ein Thema, dem der Islam besondere Aufmerksamkeit schenkt. Männer und Frauen nehmen aufgrund ihrer Eigenschaften und Fähigkeiten unterschiedliche Rollen im Einzel- und Familienleben und letztlich im gesellschaftlichen Leben ein! Eine dieser Aufgaben ist das Familienoberhaupt, das der Islam den Männern anvertraute.

Unter den Versen des Heiligen Qur’an, die sich mit diesem Thema befassen, ist Vers 34 der Sure An-Nisa, der sagt: „Die Ehemänner tragen Verantwortung den Ehefrauen gegenüber wegen dem womit Gott die einen vor den anderen ausgezeichnete und wegen dem was sie von ihrem Vermögen ausgeben. Die gottgefällig guttuenden Frauen sind (Gott gegenüber) ergeben und bewahren das vom Verborgenen (zwischen ihnen und ihren Ehemännern) was Gott zu bewahren auferlegt hat. Und diejenigen Ehefrauen, deren böswillige trotzige Auflehnung ihr fürchtet, diese sollt ihr (zunächst) ermahnen, dann in den Ehebetten meiden und (erst danach) einen (leichten) Klaps geben! Und sollten sie wieder auf euch hören dann unternehmt nichts mehr gegen sie! Gewiß, Gott bleibt immer allhöchst, allgrößt.“

Gott als der Schöpfer von Männern und Frauen und das bewussteste Wesen ihrer Eigenschaften, Geist und Fähigkeiten sagt, dass es besser für einen Mann ist diese Verantwortung zu übernehmen.

Dass er sagt: „Wünsche (und erwarte) nicht in der Tugend und im Vorteil dass Gott einigen Menschen die Überlegenheit über andere gegeben hat, dass jeder Mann und jede Frau von dem profitieren, was sie erwerben. Und bitte um alles was du willst von Gottes Gaben (nicht von der Schöpfung) denn Gott weiß alles." (32/Nisa) verweist darauf, dass die Welt auf der Grundlage eines guten Systems erschaffen wurde und jeder seine Pflicht tun und damit zufrieden sein sollte, damit dieses System vorankommt und nicht zusammenbricht.

Die erzieherische Bewältigung von Familie und Kindern liegt in der Verantwortung der Frau. Da Erziehung im Gegensatz zu leitenden Aufgaben und außerhäuslichen Aufgaben viel Seelenfrieden, Körperruhe und Herzensruhe erfordert als Vitalität und Fröhlichkeit ist in diesem Fall ist der Mann der Vertreter der Frau und in ihrem Dienst soll dieser Frieden und diese Freude erhalten oder erlangt werden und dieser Dienst an Frauen und Familie liegt in der Verantwortung eines Mannes mit allen Eigenschaften und Fähigkeiten, die ein Mann hat.

 

IQNA

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
captcha