IQNA

Pakistan feiert Jahrestag des Geburtstags eines Poeten, der die Muslime auf dem Subkontinent aufgerüttelt hatte

18:30 - November 12, 2022
Nachrichten-ID: 3007190
TEHERAN (IQNA) – Der Jahrestag des 145. Geburtstags des pakistanischen Dichters Allama Muhammad Iqbal war am Mittwoch im ganzen Land enthusiatisch gefeiert worden.

Der Tag hatte mit besonderen Gebeten in der Moschee für den Fortschritt und das Wohlergehen Pakistans begonnen.

 Allama Muhammad Iqbal, der unter dem Namen „Dichter des Ostens“ bekannt geworden war, wurde am 9. November 1877 in Sialkot geboren. Er erhielt seine frühe Erziehung in der traditionellen Maktab und ging an die Missionsschule von Sialkot, wo er das Abitur machte.

Er erhielt 1897 seinen Bachelor of Arts-Titel vom staatlichen College in Lahore und zwei Jahre später den Magister.

Darauf folge eine Stelle als Dozent für Geschichte, Philosophie und Englisch am Orientalischen College von Lahore.

Durch seine universale Dichtkunst und politischen Scharfsinn weckte er die Muslime auf dem Subkontinent auf, indem er in einer historischen Rede von 1930 die Idee der Gründung Pakistans vorstellte.

Allama Iqbals Rede hatte den Muslimen auf dem Subkontinent eine klare Richtung und separate Identität gegeben, um Pakistan zu gründen.

Quelle: nation.com.pk

 

3481193

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
captcha