IQNA

Halale Produkte nicht nur für Muslime, sondern für Menschen weltweit

0:01 - November 27, 2022
Nachrichten-ID: 3007294
TEHERAN (IQNA) – Ein hoher Beamter des Instituts für Standarts und Metrologie für islamische Länder (SMIIC) sagt, dass halale Produkte dank ihrer unvergleichlichen Standarts auf Gebieten wie Sauberkeit und Gesundheit von Leuten über die ganze Welt und nicht nur von Muslimen bevorzugt werden.

Der SMIIC-Vizepräsident und Leiter der Institution für türkische Standarts (TSE) Mahmut Sami Sahin sagte der Nachrichtenagentur Anadolu während der Halal-Ausstellung und des Welt-Halal-Gipfels, der in der türkischen Hauptstadt Istanbul von der Organisation für islamische Zusammenarbeit (OIC) veranstaltet worden war, dass das Interesse an halalen Produkten jeden Tag weltweit größer werde.

Halal bezieht sich auf Produkte und Dienste, welche sich nach den islamischen Gesetzen richten, aber Sahin erläuterte, dass diese Bezeichnung nicht mehr länger nur rein religiöse gebraucht werden solle, da es ein Bereich mit einem weltweit großen Handelsvolumen sei.

Nach dem weltweiten Halal-Gipfelrat beläuft sich der halale Markt, der unter anderem aus islamischen Finanzen, Lebensmittel, Tourismus, Kosmetika, medizinischen Produkten und Textilien besteht, auf 7 Trillionen $.

Hinsichtlich der gegenwärtigen Ausstellung und des Gipfeltreffens sagte Sahin, dass die Besucherzahl durch die vielen Interessenten aus aller Welt aufgrund dem steigeneden Interesse an halalen Produkten sehr hoch sei. Muslime achten aufgrund der religiösen Notwendigkeit auf halal: „Die Leute möchten halale Produkte konsumieren, daher müssen halale Produkte für sie auch zugänglich sein.“

Als ein bedeutender Schritt war der SMIIC innerhalb des Rahmens dieses Bedürnisses 2010 in der Türkei mit 13 weiteren Länder gegründet worden. Die Standarts waren innerhalb des Rahmens der islamischen Regeln festgeleget worden.

Shahin betonte, dass soweit etwa 50 Standarts durch den SMIIC veröffentlicht worden waren, und die Türkei hatte sie alle angenommen. Die Versicherung von Einheit bei halalen Konzepten innerhalb der islamischen länder wird einen großen Beitrag dazu leisten, dass der Handel besonders unter den islamischen Ländern  stark steigen wird, und die Schirmgruppe SMIIC sei für dieses Ziel eine gute Plattform. Er betonte, dass mit 47 Mitgliedsstaaten das SMIIC ein großes interstaatliches Institut sei sowie eines der wichtigsten für die muslimische Mehrheit und fügte hinzu: „Die Welt befolgt gerade jetzt die Standarts des SMIIC sehr genau.“

Das Institut für türkische Standarts hat zum Ziel, seine Erfahrung mit anderen Ländern, vor allem Turkrepubliken und nordafrikanischen Ländern zu teilen. Shahin erklärte: „Wir haben den Auftrag, diese Erfahrungen mit Ländern, die innerhalb einer dreistündigen Flugdistanz von uns entfernt liegen, zu überbringen. Wir arbeiten daran.“ Er sagte, dass das Institut hoffe, alle Hürden zu beseitigen, um die Handelsbeziehungen zwischen der Türkei und den anderen Ländern in dieser Region zu steigern. Das Institut mit seinen 27 Laboratorien diene der Türkei und islamischen Ländern innerhalb einer langen Reichweite.

Quelle: Middle East Monitor

 

3481395

 

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
captcha