IQNA

Drohung der Zionisten die Flagge des zionistischen Regimes in der Al-Aqsa-Moschee zu hissen

18:51 - May 17, 2024
Nachrichten-ID: 3010482
IQNA- Eine Gruppe extremistischer Siedler rief dazu auf, am Jahrestag der palästinensischen Nakbat (katastrophe) die Flagge des zionistischen Regimes in der Al-Aqsa-Moschee zu hissen.

Laut IQNA unter Berufung auf Madar News gaben palästinensische Nachrichtenquellen bekannt, dass die sogenannten Haikel-Gruppen planen die Flagge dieses Regimes in der Al-Aqsa-Moschee am Jahrestag des palästinensischen Nakbat, den die Zionisten als Tag der Unabhängigkeit des zionistischen Regimes betrachten, in einer großen Zeremonie zu hissen.

Diese extremistischen Gruppen organisierten vor Monaten eine Unterschriftenaktion und forderten die Zustimmung ihrer Anhänger die Flagge des zionistischen Regimes in der Al-Aqsa-Moschee zu hissen. Dafür machten sie auch Werbung indem sie mitten in Tel Aviv ein großes Banner aufstellten.

Eine extrem zionistische Organisation brachte außerdem an einem der Gebäude mit Blick auf die Hauptstraße von Westjerusalem ein großes Banner an auf dem steht: „Am Unabhängigkeitstag werden wir die Flagge in der Al-Aqsa-Moschee hissen.“

Im Rahmen dieser Propagandakampagne veröffentlichten die Zionisten Dutzende Designs mit künstlicher Intelligenz, die die Flagge des zionistischen Regimes in der Al-Aqsa-Moschee zeigen.

Extremistische Siedler forderten, dass eine noch nie dagewesene Zahl von ihnen anlässlich des Unabhängigkeitstages (Palästina-Nakbat-Tag) die Al-Aqsa-Moschee angreift und diese heilige Moschee entweiht.

Die als Bidino bekannten Siedlungsgruppen gaben die Absicht ihrer Anhänger bekannt am sogenannten „Unabhängigkeitstag“, dem 14. Mai 500 israelische Flaggen in der Al-Aqsa-Moschee zu hissen.

Diese Aktion ist Teil des Starts der Kampagne „Hissen der israelischen Flagge über der Al-Aqsa-Moschee am Unabhängigkeitstag“, mit der die Zionisten fordern, der Al-Aqsa-Moschee israelische Souveränität aufzuerlegen.

In den vergangenen Tagen griffen zionistische Siedler unter dem Vorwand des jüdischen Pessachfestes mit Unterstützung der Besatzungsmächte und der extremistischen Minister des zionistischen Regimes mehrmals die Al-Aqsa-Moschee an und entweihten sie.

 

4215438

captcha