IQNA

10:30 - April 12, 2017
Nachrichten-ID: 2303189
Wissenschaft und Kultur: An der Beaconhouse-Schule in Pakistan werden in Zusammenarbeit mit dem Kulturhaus der Islamischen Republik Iran Lehrgänge für Farsi, iranische Litaratur und Iranistik veranstaltet.
Das geht aus einem Bericht der iranischen Korannachrichtenagentur Iqna unter Berufung auf die Organisation für Kultur und islamische Führung hervor.

Diesem Bericht zufolge war der Verantwortliche für Pakistanstudien, Seyyed Assad Fatemi auf dem Gebiet Freie Künste und Sozialwissenschaften der Universität Beaconhouse, am vergangenen Montag im Kulturhaus der Islamischen Republik Iran in Lahore mit Abbas Famuri, einem iranischen Kulturmitarbeiter zusammengetroffen.

Bei der Begegnung sagte Fatemi: Wir möchten die Studenten näher mit ihrem Kulturerbe bekannt machen und haben uns deshalb entschlossen, während der Semesterferien Lehrgänge für Farsi und die persische Literatur sowie Iranistik abzuhalten.

Farsi gilt als die Kultursprache dieser Region und ist ein gemeinsames Erbe beider Länder. Anders betrachtet ist Urdu von Farsi abgeleitet, und die Menschen dieser Region sind mit dieser Sprache bewandert.

Zu bemerken ist, dass die Beaconhouse-Schule 146 Niederlassungen in ganz Pakistan hat. 80 000 Studenten sind dort eingeschrieben und somit gehört die Beaconhouse Schule zu einer der größten Bildungsgruppen im Land.
983554

.
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: