IQNA

22:50 - May 13, 2017
Nachrichten-ID: 2325007
International: Der Präsidentschaftskandidat der ägyptischen Muslimbrüder hat erklärt, dass sich das künftige Grundgesetz in Ägypten auf den Koran stützen müsse.
Das gab die iranische Korannachrichtenagentur Iqna unter Berufung auf die Zeitung Al Youm Al Sabaa bekannt.

Muhammad Mursi sagte bei einer Wahlversammlung vor Studenten in Kairo: Das Grundgesetz in Ägypten muss auf den Koran ausgerichtet werden.

Der Koran ist unsere Verfassung und wird es auch bleiben. Der Prophet (s.) ist unser Führer, Dschihad unser Weg und der Tod soll uns auf dem Wege Gottes ereilen.

In Bezug auf die große Mitgliederzahl der Muslimbrüder sagte Mursi, die Bruderschaft und ägyptische Parlamentsabgeordnete seien nun fähig, die islamische Scharia einzuführen. Sie würden sich niemals damit zufrieden geben, einen Ersatz dafür zu finden.

Es seien einige der Muslimbrüder aus diesem Grund (Durchführung der islamischen Scharia) im ägyptischer Haft, so Mursi. Es gäbe aber keine andere Möglichkeit als die islamische Scharia.
1006326
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: