IQNA

10:20 - December 23, 2018
Nachrichten-ID: 3000565
Eine Delegation der Heiligen Abbasitischen Stätte beteiligte sich an der Feierlichkeit, die der schiitische Stiftungsdiwan anlässlich des Abschlusses seines Projektes der schriftlichen Verfassung des Heiligen Buches durch den irakischen Kalligraph Hadi Al-Darraj organisierte.

Sheikh Diaeddin Al-Zubaidi, der Leiter des Zentrums für Koranwissenschaften, -exegese und-druck und Mitglied der Delegation, sagte seinerseits: „An der Feierlichkeit, die das nationale Zentrum für Koranwissenschaften des schiitische Stiftungsdiwans organisierte, um diese Errungenschaft zu feiern, nahmen neben uns auch das internationale Komitee zur Überprüfung des Heiligen Buches teil, sowie Vertreter der Koraninstitutionen der Heiligen Alawitischen, Kadhimitischen, Husseinitischen und Abbasitischen Stätte und weitere Interessierte. Die Feier umfasste unter anderem eine Rede, die der Leiter des schiitischen Stiftungsdiwans, Sayed Alaa Al-Moussawi, hielt. In seiner Rede sprach er über die Heiligkeit des Heiligen Buches und seine Rolle im Leben des Propheten der Barmherzigkeit und der Ahlulbait (Friede sei mit ihnen).

Auch machte er deutlich, dass das „Projekt der schriftlichen Verfassung des Heiligen Buches durch irakische Hände einem Traum glich, der nach langen Jahren Wirklichkeit wurde und das dank der außergewöhnlichen und ununterbrochenen Bemühungen, die die Leiter des nationalen Zentrums für Koranwissenschaften, darunter Leser, Auditoren und Artisten, sowie die Verwaltung des schiitischen Stiftungsdiwans, sowohl unter der damaligen Leitung von Sayed Saleh al-Haidari, als auch unter der jetzigen Leitung, geleistet wurden.“

Zum Schluss der Feier bedankte sich Seine Eminenz Sayed Alaa Al-Moussawi bei den Anwesenden und zeichnete die Mitglieder des internationalen Komitees zur Kontrolle des Heiligen Buches in der islamischen Welt aus, sowie die Verwalter des nationalen Zentrums für Koranwissenschaften, den talentierten Kalligraph Hadi Al-Darraj und die restlichen Ausschüsse.

Erwähnenswert ist, dass die schriftliche Verfassung des Heiligen Buches als erste Errungenschaft einer staatlichen Behörde zählt, nämlich des nationalen Zentrums für Koranwissenschaften. Die Arbeit nahm insgesamt 10 Jahre in Anspruch, in denen geschrieben, überprüft und editiert wurde und das unter Beteiligung artistischer, administrativer und wissenschaftlicher Ausschüsse.

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: