IQNA

15:09 - December 04, 2019
Nachrichten-ID: 3001972
IQNA - Die Islamische Bewegung Nigerias (IMN) hat zum dritten Jahrestag der Festnahme von Scheich Ibrahim Zakzaky eine Erklärung abgegben und gegen die Fortsetzung seiner illegalen Haft protestiert.

Wie IQNA unter Berufung auf "Todaynewsafrica" berichtet, habe die Islamische Bewegung Nigerias (IMN) in einer Erklärung die fortgesetzte rechtswidrige Inhaftierung von Scheich Zakzaky und seiner Frau verurteilt.

Am Montag, 2. Dezember 2019, habe die Islamische Bewegung Nigerias zum dritten Jahrestag der Festnahme von Scheich Ibrahim Zakzaky eine Erklärung abgegben, die von Ibrahim Musa unterzeichnet worden sei .

In der Erklärung habe Ibrahim Musa betont, der nigerianische Präsident Mohammad Buhari verstoße gegen das Gesetz, weil er bisher 40 Gerichtsurteile im Land ignoriert habe.

 

Es ist anzumerken, dass am 13. Dezember 2015 nigerianische Streitkräfte willkürlich ein Gebetszentrum angegriffen hatten. Dabei kamen 350 schiitische Muslime ums Leben, hunderte weitere erlitten Verletzungen. Scheich Ibrahim Zakzaky und dessen Ehefrau wurden bei dem Angriff festgenommen und inhaftiert.

Im Dezember 2016  hatte der Oberste Gerichtshof  Nigerias über die Entlassung von Scheich Zakzaky und seiner Frau entschieden und eine Fortsetzung ihrer Haft für rechtswidrig erklärt. Trotz der Entscheidung des Gerichts hat sich das nigerianische Regime bislang geweigert, ihn und seine Ehefrau freizulassen.

 

https://iqna.ir/fa/news/3861235

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar: