IQNA

Wissenswertes über den Koran / 4

Koranische Lösungen zur Verhinderung von Suizid

12:22 - November 21, 2022
Nachrichten-ID: 3007258
Teheran (IQNA)- Statistische Daten der „Weltgesundheitsorganisation“ (WHO) zeigen, dass jedes Jahr etwa 800.000 Menschen auf der Welt durch Suizid sterben und 16 Millionen Menschen jedes Jahr „Selbstmordgedanken“ haben, aber diese Statistik ist in muslimischen Gesellschaften sehr unterschiedlich.

Schätzungen zufolge ist die Zahl der erfolglosen Suizidversuche 20-mal höher als die Zahl der zum Tod führenden Fälle.

Laut Statistik haben jedes Jahr 16 Millionen Menschen auf der ganzen Welt "Suizidgedanken". Auf diese Weise sterben jedes Jahr etwa 0,01 % der Weltbevölkerung durch Selbstmord, aber etwa 0,2 % der Weltbevölkerung treffen Vorbereitungen dafür.

Diese Zahl ist sehr groß und beispiellos.Laut wissenschaftlichen Studien sind drei Schritte wichtig um mit dem Phänomen Suizid umzugehen:

  1. Vor einer solchen Handlung sollte gewarnt werden.
  2. Sich um die zu Selbstmord neigenden Personen kümmern und versuchen ihnen Hoffnung zu geben und sie somit aus ihrer Verzweiflung herauszuholen und sie mit Liebe und Freundlichkeit zu behandeln.
  3. Für Menschen, die (erfolgsos) Selbstmord begehen, sollten strenge Strafen in Betracht gezogen werden.

Koranische Methode zur Verhinderung von Selbstmord

Aber die im Koran erwähnten Schritte zur Suizidprävention sind die gleichen, was bedeutet, dass der Allmächtige Gott vor Selbstmord warnt und strenge Behandlung und Bestrafung dafür vorschrieb.

Da Gott der Allmächtige sagt in den Versen 29 und 30 der Sure Nisa: „Begeht nicht Selbstmord, weil Gott immer freundlich zu euch ist und wer es (doch) in Übertretung und Unrecht tut den werden wir in einem Feuer brennen lassen. Das ist Gott ein leichtes.“

In diesen beiden Versen beschreibt Gott drei Stufen der Behandlung, um Suizid zu vermeiden: Als esrtes warnd Gott davor mit den Worten „Und tötet euch nicht selbst“. Als zweites wird eine psychologische Behandlung beschrieben denn mit den Worten "Gott immer freundlich zu euch ist " dfer verzweifelten Person, die an Selbstmord denkt, Hoffnung macht, denn seine Barmherzigkeit diesen Zustand einschließt und letztendlich droht Gott mit schmerzender und anhaltender Strafe mit den Worten „im Feuer brennen lassen“.

Somit wurde das Phänomen des Selbstmords vom Koran nicht ignoriert, aber es wurde davor gewarnt und angemessene Behandlung dafür bereitgestellt. Dies führte dazu, dass die Selbstmordrate in islamischen Ländern auf ein Minimum sank das weniger als 1 von 1000 beträgt.

Die zwei Forscher Dr. Jose Manuel und Alessandra Fleishman betonten während ihrer gemeinsamen Forschung: Die Selbstmordrate in islamischen Ländern ist im Gegensatz zu allen anderen Ländern nahe Null (weniger als eins zu tausend) und der Grund dafür ist dass die Religion des Islam Selbstmord verbietet.

 

IQNA

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
captcha