IQNA

Charaktere des Korans / 19

Joseph: Hauptrolle der schönsten Geschichte des Korans

23:31 - December 05, 2022
Nachrichten-ID: 3007346
Teheran (IQNA)- Joseph wurde als Prophet mit einem schönen Gesicht vorgestellt. Er war ebenfalls sachkundig und gelehrt. Jemand, der mit dem Wissen der Traumdeutung, in der Lage war die Hungersnot in Ägypten vorherzusagen und diese so zu bewältigen, dass die sieben Jahre der Hungerperiode ohne Probleme überstanden wurden.

Joseph war einer der Propheten der Nachfahren Israels und der Sohn des Propheten Jakob und seiner Mutter Rachel. Er hatte elf Brüder, von denen nur Benjamin eine gemeinsame Mutter mit ihm hatte.

Der Koran hat Joseph als einen der reinen und frommen Diener Gottes vorgestellt. Josephs Name erscheint 27 Mal im Koran und die 12. Sure des Korans ist nach ihm benannt.

In der Sure Yusuf wird die Lebensgeschichte des Propheten Joseph im Detail beschrieben. Der Koran nannte seine Geschichte Ahsan al-Qisas (beste Geschichte) und erzählt in ihr Details seiner Jugend wie er in einen Brunnen geworfen wurde,  an Aziz von Ägypten verkauft wurde, Geschichte von Zulikha, wie er ins Gefängnis musste, wie er seinem Vater und Brüder begegnete und seine Herrschaft in Ägypten.

Joseph, der seit seiner Kindheit die Zeichen der Prophezeiung hatte und dies wurde von seinem Vater, dem Propheten Jakob bemerkt. Deshalb waren Josephs Brüder auf ihn eifersüchtig.

Eines der bemerkenswertesten Ereignisse in Josephs Leben ist ein Traum, den er als Teenager hatte. Er träumte, dass sich neben der Sonne und dem Mond elf Sterne vor ihm verneigen. Jakob, der die Traumdeutung kannte bat Joseph diesen Traum niemandem zu erzählen weil dieser Traum Josephs Prophetentum zeigte und die Menschen um ihn herum noch eifersüchtiger auf ihn machen würde.

Die Eifersucht der Brüder Josephs ging jedoch so weit dass er in einen Brunnen geworfen wurde und sie Jakob darüber informierten dass ein Wolf Joseph gerissen hätte. Aber eine Gruppe rettete ihn aus dem Brunnen und verkaufte ihn als Sklaven an Aziz in Ägypten. Aziz Frau Zulekha verliebte sich in Josephs Schönheit aber nachdem Joseph sich weigerte mit ihr näher zu kommen beschuldigte sie Joseph  Aziz verraten zu haben und wurde ins Gefängnis geworfen.

Nach vielen Jahren bewies Joseph seine Unschuld und wurde aus dem Gefängnis entlassen und weil er den Traum des Königs von Ägypten richtig interpretierte und eine Lösung für das Problem der Hungersnot in Ägypten lieferte wurde er bei ihm beliebt und wurde sein Minister. Sein Führungsstil war so dass es für Ägypten und seine umliegenden Länder kein Problem gab die sieben Jahre der Hungersnot zu überwinden.

Als Yusuf 120 Jahre alt war, offenbarte Gott ihm das Licht und die Weisheit in seiner Hand Babarz bin Lavi bin Jakob anzuvertrauen. Dann rief Joseph Babarz bin Levi mit der Familie von Jakob, die an diesem Tag 80 Männer waren zu sich und sagte ihnen, dass bald eine Gruppe sie beherrschen und sie eine schwere Strafe erleiden werden, bis Gott sie durch einen von Levis Söhnen mit Namen Moses Hilfe entsehdet.

Nach Josephs Tod wollte ihn jede Gruppe in ihrer Nachbarschaft begraben. Um Konflikte zu vermeiden, wurde er in Ägypten in einer Marmorkiste im Nil beigesetzt. Nach vielen Jahren entfernte der Prophet Moses seinen Leichnam von diesem Ort und begrub ihn in Palästina.

 

IQNA

 

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
captcha