IQNA

Teilnahme von 62 Ländern am zwölften internationalen Wettbewerb zum Koran-Auswendiglernen in Libyen

15:34 - July 09, 2024
Nachrichten-ID: 3010816
IQNA- Der zwölfte internationale Wettbewerb zum Auswendiglernen des Heiligen Korans in Libyen findet am Dienstag, dem 9. Juli, unter Beteiligung von Vertretern aus 62 Ländern in Tripolis, der Hauptstadt dieses Landes, statt.

Laut IQNA unter Berufung auf den Libya Observer kündigte die Generaldirektion für Stiftungen und islamische Angelegenheiten Libyens den Beginn des internationalen Wettbewerbs zum Auswendiglernen des Heiligen Korans für den 9. Juli an.

Laut der Erklärung der Generaldirektion für Stiftungen und islamische Angelegenheiten Libyens wird dieser Wettbewerb unter Beteiligung von Rezitatoren aus 62 Ländern stattfinden und berühmte Rezitatoren werden in der Jury dieser Wettbewerbe sitzen.

Die libysche Verwaltung für Stiftungen gab außerdem bekannt, dass am Rande dieses Wettbewerbs verschiedene kulturelle und wissenschaftliche Veranstaltungen stattfinden werden.

Dieser Wettbewerb, der Auswendiglernen, Ton und Tartil umfasst, wird nach einer zehnjährigen Pause aufgrund des Bürgerkriegs im Land wieder aufgenommen.

In diesem Zusammenhang gab das Ministerium für Stiftungen und islamische Angelegenheiten Katars bei der Ankündigung seiner Teilnahme am Internationalen Wettbewerb zum Heiligen Koran in Libyen bekannt, dass Muhammad Abdullah Ahmed Muhammad Kanu der Vertreter dieses Landes im Wettbewerb sein wird. Dieser Aussage zufolge wird die zwölfte Ausgabe dieses Wettbewerbs eine breite Beteiligung aus der ganzen Welt verzeichnen.

Mulla Allah Abdul Rahman Al-Jaber, Direktor der Da'wah- und Religionsberatungs und Stiftungsabteilung von Katar gab bekannt, dass Mohammed am Koran-Bildungszentrum studiert, das dem Stiftungsministerium dieses Landes angeschlossen ist und dass dieses Zentrum katarische Rezitatoren und Auswendiglerner auf die Teilnahme dieses Internationalen Wettbewerbs zum Heiligen Koran vorbereitet.

 

4225335

captcha