IQNA

13:18 - April 02, 2017
Nachrichten-ID: 2296480
International: Der Mufti der palästinensischen Provinz Dschenin hat in einer Erklärung die Koranschändung und die Beleidigung göttlicher Heiligkeiten in dieser Provinz verurteilt.
Wie Iqna unter Berufung auf die amtliche palästinensische Nachrichtenagentur berichtet, prangerte Scheich Muhammad Abul Rab in der veröffentlichten Bekanntmachung die Beleidigungen des Koran und göttlicher Heiligkeiten in Dschenin durch Fahrer im öffentlichen Dienst auf das Schärfste an.

„Derartige Aktionen, die vor den Augen der Bürger stattfinden, zeugen davon, dass diese Menschen sich von der Religion entfernt haben. Sie müssen Reue für ihre Sünden zeigen und diese sühnen“, gab der Mufti weiter bekannt.

Scheich Muhammad Abul Rab bemerkte in der Erklärung ferner, dass die Urheber dieser Koranschändungen sich öffentlich dafür entschuldigen müssen, da auch die Beleidigungen gegen das heilige Buch der Muslime in aller Öffentlichkeit geschehen sind.

Vor kurzem wurden mehrere Fahrer, die im öffentlichen Dienst tätig sind, von der palästinensischen Polizei verhaftet, weil sie den Koran geschändet hatten.
976851
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: