IQNA

22:37 - November 03, 2019
Nachrichten-ID: 3001869
Der Abriss einer Koran-Schule am 31. Oktober 2019 in Istanbul hat viele Menschen entsetzt.

Der Abriss einer Koran-Schule am 31. Oktober 2019 in Istanbul hat viele Menschen entsetzt. Heute haben zu diesem Anlass Sympathisanten der Furkan Gemeinschaft und des inhaftierten Gelehrten Alparslan Kuytul eine Presseerklärung in Gaziantep (Türkei) veranstaltet bzw. veranstalten wollen. In einem Telefonat mit seiner Ehefrau sprach der inhaftierte Gelehrte Alparslan Kuytul gegen die Zerstörung der Koran-Schule.

Die Polizei hat die Presseerklärung gewaltsam aufgelöst, mehrere Anwesende sind in Polizeigewahrsam. Unschuldige Zivilisten, darunter auch viele Frauen und Kinder wurden mit Pfefferspray und Knüppelschlägen seitens der türkischen Polizei angegriffen und verletzt. Nun warten zum jetzigen Zeitpunkt Hunderte vor der Polizeiwache und verlangen die Freilassung der sich in Gewahrsam befindenden Menschen.

Das abgerissene, 4-stöckige Gebäude des Sadabat Bildungs- und Kulturvereins der Süleyman-Efendi-Gemeinschaft, diente als Koran-Schule und soll angeblich nicht Erdbebensicher sein. Schon beim Abriss des Gebäudes ging man mit Tränengas gegen Bewohner und Bürger vor.
Ohne Vorankündigung wurden 59 Studenten mit ihren Familien die in dem Gebäude lebten und 12 Mitarbeiter mitten in der Nacht rausgeschmissen ohne Zeit zu bekommen, um ihre Besitztümer und privaten Gegenstände retten zu können.

 

http://islamicnews.de/2019/11/03/gaziantep-presseerklaerung-wegen-abriss-einer-koran-schule-gewaltsam-aufgeloest/

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar: